Zelda – OoT Master QuestZelda OoT MQ

 

 

Walkthrough

 

Kokiri-Wald

 

Im Südosten (GCN: Südwesten) des Dorfes kriecht ihr durch das Loch und öffnet die Truhe mit dem Kokiri-Schwert. Im Kokiri-Laden kauft ihr euch für 40 Rubine den Deku-Schild. Rüstet euch mit dem Schwert und dem Schild aus und begebt euch nach Westen (GCN: Osten) in den Deku-Baum. Die Dekuranhas, welche ihr unterwegs antrefft, hinterlassen euch Deku-Stäbe sowie Deku-Nüsse.

 

 

 

 

Deku-Baum

 

Klettert die Leiter hinauf und folgt dem Weg zur Truhe mit der Karte. Neben dieser werden euch Gohma-Babys attackieren, welche im ungeschlüpften Zustand am wenigsten aushalten. Neben der Truhe ist eine Holzkiste, welche die Goldene Skulltula #001 versteckt. Klettert hinter der Truhe die große Kletterwand hinauf in das oberste Geschoss. Dort aktiviert ihr einen Bodenschalter, um eine Fackel zu entzünden. Geht nahe der Fackel durch die Tür und besiegt im dortigen Raum alle Gegner. Ihr findet dadurch die Feen-Schleuder.

 

 

 

Kehrt in den Eingangsraum zurück, entzündet einen Deku-Stab mit der Fackel und springt eine Ebene hinunter. Lauft zur Tür, welche von einem Spinnennetz bedeckt ist und brennt dieses nieder. Betretet den Raum und aktiviert auf der gegenüberliegenden Seite den Wandschalter mit der Schleuder. Im Raum dahinter findet ihr den Kompass. In der Eingangshalle klettert ihr zurück zur obersten Etage und springt von oben auf das Spinnennetz im Zentrum des Erdgeschosses um dieses zu zerstören. Ihr landet im Kellergeschoss und aktiviert dort einen Bodenschalter, um eine Fackel zu entzünden.

 

 

 

Hinter der Fackel aktiviert ihr den Wandschalter über der Tür mit der Feen-Schleuder und betretet den Raum. Besiegt dort alle Gegner, kehrt um und entzündet einen Deku-Stab. Anschließend betretet ihr den Raum erneut und entfacht das Feuer der Fackeln. Setzt euren Weg in den nächsten Raum fort. Stellt euch auf den blauen Bodenschalter. Sobald die Plattform im Wasser zur Hälfte auf eurer Seite ist und sich auf euch zu bewegt, entzündet ihr einen Deku-Stab und hüpft auf jene Plattform. Duckt euch indem ihr die R-Taste drückt und zündet die Fackeln auf der anderen Seite des Raumes an.

 

 

 

Betretet den nächsten Raum, erledigt alle Gegner und geht in die nächste Räumlichkeit. Erledigt auch hier die Gegner und stellt euch auf den blauen Bodenschalter, um die Fackeln temporär zu entzünden. Damit lasst ihr einen Deku-Stab brennen, mit welchem ihr die Spinnennetze des Raumes abfackelt. Kriecht durch den kleinen Tunnel in das Untergeschoss des Eingangsraumes. Schiebt die Kiste hinunter und entzündet erneut einen Deku-Stab, um das Spinnennetz am Boden nahe des Tunnels zu zerstören. Rollt euch hierzu mit einem brennenden Deku-Stab über das Netz. Dadurch landet ihr im Raum vor Gohma. Wehrt die Deku-Nüsse mit dem Schild in folgender Reihenfolge ab: links rechts Mitte (GCN: rechts links Mitte).

 

 

 

Im Kampf gegen Gohma attackiert ihr dessen Auge sobald sich dieses rot färbt mit der Feen-Schleuder. Anschließend ist die Spinne mit dem Schwert oder dem Deku-Stab (letzteres macht doppelt so viel Schaden, jedoch nicht im 3D Remake) verletzbar. Sofern noch nicht besiegt, wird die Spinne nach einer Weile zurückweichen und an die Decke laufen. Sie wird versuchen Eier zu legen, wobei sich das Auge erneut rot färben wird. Trefft ihr erfolgreich ein erneutes mal mit der Feen-Schleuder, so könnt ihr diesen Prozess abbrechen. Ansonsten werdet ihr die Eier vernichten müssen. Im ungeschlüpften Zustand könnt ihr die Gohma-Babys mit nur einem Schlag vernichten. Danach kommt Gohma zu Boden und wird euch wie zu Beginn des Kampfes mit einem roten Auge versuchen anzugreifen.

 

 

 

 

Schloss Hyrule

 

Kehrt im Anschluss zurück ins Kokiri-Dorf und verlasst den Wald durch den östlichen (GCN: westlichen) Ausgang. Auf der zur Hyrule-Ebene führenden Brücke wird euch Salia die Feen-Okarina schenken. Auf der Hyrule-Ebene begebt ihr euch dann nach Norden zum Schloss. Solltet ihr nicht schnell genug gewesen sein, so werdet ihr eine Nacht warten müssen, bis die Brücke wieder heruntergefahren wird. Hinter der Brücke betretet ihr sogleich das Gebäude neben euch. Geradeaus in einer Holzkiste findet ihr die Goldene Skulltula #002. Anschließend verlasst ihr das Gebäude wieder und lauft weiter zum Marktplatz.

 

 

 

In der Schießbude könnt ihr die Größere Deku-Kern-Tasche 1/2 gewinnen. Nahe der Schießbude folgt ihr dem Weg zum Vorhof des Schlosses. Rollt ihr euch gegen den Baum, so findet ihr die Goldene Skulltula #003. Kehrt zurück zum Marktplatz und betretet den Vorhof erneut. Malon wird nun vor der Kletterwand stehen. Sprecht sie mehrfach an, sodass sie euch ein Seltsames Ei überreicht. Klettert anschließend die Wand hinauf, lauft geradeaus und springt am Torbogen hinunter. Folgt dem Weg bis zu einer Kurve, hinter welcher ihr den Berg hinauf lauft. Geht dann in Richtung der nächsten Kletterwand.

 

 

 

Klettert hoch und springt ins Wasser. Schwimmt, bis ihr in einer Ecke hinaus könnt. Am nächstem Morgen wird das Huhn aus dem Seltsamen Ei schlüpfen, mit welchem ihr Talon wecken könnt. Schiebt anschließend die Milchkisten, sodass ihr den Tunnel auf der anderen Seite erreichen könnt. Als nächstes schleicht ihr euch an den Wachen vorbei zur Prinzessin, von welcher ihr Zeldas Brief erhaltet. Von Impa erlernt ihr zudem Zeldas Wiegenlied. Daraufhin findet ihr euch auf der Ebene von Hyrule wieder. Geht nach Südosten (GCN: Südwesten) zur Lon Lon-Farm.

 

 

 

 

Lon Lon-Farm

 

Betretet das nächstgelegene Gebäude um an einem Spiel teilzunehmen, bei welchem ihr drei Super-Hühner ausfindig machen müsst, um die Leere Flasche 1/4 zu erhalten. Legt die Hühner mit der R-Taste ab, um Zeit zu sparen. Im Zentrum der Lon Lon-Farm redet ihr mehrfach mit Malon und packt eure Okarina aus um Eponas Lied zu erlernen. Im Südosten (GCN: Südwesten) der Farm betretet ihr ein Gebäude, in welchem ihr Kisten verschiebt, um an das Herzteil #01 zu gelangen. Die Skulltulas der Farm bleiben vorerst außer Acht.

 

 

 

 

Salias Lied

 

Ab zurück in den Kokiri-Wald. Im Norden betretet ihr die Verlorenen Wälder und biegt nach links (GCN: rechts) ab. Schießt mit der Feen-Schleuder drei mal in das Zentrum der Zielscheibe um die Größere Deku-Kern-Tasche 2/2 zu erhalten. Springt anschließend eine Ebene hinunter und begebt euch zu den Baumstämmen. Packt ihr die Okarina aus und spielt die Lieder der Horror-Kids erfolgreich nach, erhaltet ihr zum Schluss das Herzteil #02. Um die Heilige Lichtung zu erreichen, lauft ihr vom Eingang der Verlorenen Wälder aus wie folgt:

3DS: links, rechts, links, rechts, geradeaus, rechts und links
GCN: rechts, links, rechts, links, geradeaus, links und rechts

 

 

 

In der Heiligen Lichtung angekommen, weicht ihr den Attacken des Wolfos aus und stecht ihm ganz böse in den Rücken, damit dieser aufgibt. Findet anschließend den Weg durch das Labyrinth und folgt dem Treppenweg hinauf zu Salia. Von ihr erlernt ihr Salias Lied. Verlasst als nächstes die Verlorenen Wälder, indem ihr durch einen falschen Durchgang geht. Betretet diese erneut und biegt nach rechts (GCN: links) ab. Spielt dort dem Horror-Kid Salias Lied vor um das Herzteil #03 zu erhalten. Lauft ihr ein Gebiet weiter, so könnt ihr einen Deku-Händler finden, welcher euch mehr Deku-Stäbe 1/2 für 40 Rubine anbietet.

 

 

 

 

Kakariko

 

Euer nächstes Ziel ist nun Kakariko. Betretet ihr das Dorf in der Nacht, so findet ihr die Goldenen Skulltulas #004-#008. Rempelt den Baum an, untersucht die Südwand vom Haus der Skulltulas, untersucht das noch nicht fertiggestellte Gebäude, schaut auf die Leiter des Aussichtsturms und riskiert einen Blick an eine Hauswand im Norden des Dorfes.

 

 

 

Betretet ihr das Dorf kurz nachdem es erst Nacht geworden ist, so könnt ihr euch auf den Friedhof begeben, um dort am Grabspiel von Boris teilzunehmen. Zahlt an den Grabstellen 10 Rubine um eine Chance auf das Herzteil #04 zu erhalten. Es bringt nichts zwei mal hintereinander an einer Grabstelle graben zu lassen, hingegen sollten nach einem Rundgang alle Grabstellen erneut abgeklappert werden.
Achtung: Verlasst das Gebiet nicht, sobald das Herzteil einmal aufgetaucht ist, ohne dieses aufzusammeln. Ansonsten verschwindet dieses für immer.

 

 

 

Ob bei Tag oder Nacht, auf dem Friedhof könnt ihr Zeldas Wiegenlied vor einem großen Grabstein spielen, um dieses zu sprengen und das Königsgrab freizulegen. Betretet dieses, erledigt alle Flederbeißer und folgt dem Weg zu einer Inschrift, welche euch die Hymne der Sonne verrät. Mit diesem Lied ist es euch möglich, den Tag zur Nacht und die Nacht zum Tag zu machen.

 

 

 

Zurück auf dem Friedhof sorgt ihr dafür dass es Nacht ist. Schiebt vom Königsgrab aus in der vordersten Reihe das dritte Grab von rechts (GCN: links) beiseite. Ihr legt eine kleine Höhle frei, in welchem ein Gibdo lauert. Erledigt ihn und spielt an seinem Platz die Hymne der Sonne. Es wird eine Truhe erscheinen, welche das Herzteil #05 beherbergt.

 

 

 

Tagsüber in Kakariko schnappt ihr euch ein Huhn und bringt es auf den höchsten Punkt des unfertigen Gebäudes. Von dort aus hüpft ihr mit dem Huhn in der Hand auf das Geländer, und zwar nachdem der Bauarbeiter angefangen hat nach rechts zu laufen. Lauft über das Geländer in Richtung des Hühnergeheges. Springt zum Vorsprung über dem Gehege und versucht diesen zu erreichen. Ist euch das zu schwer, könnt ihr später auch vom Todesberg aus mit der Eule auf dem Dach daneben landen oder als Erwachsener von unten ganz einfach hinaufklettern sowie den Fanghaken zum Erreichen der Dächer benutzen. In jedem Fall findet ihr das Herzteil #06.

 

 

 

Klettert für das nächste Herzteil den Aussichtsturm hinauf. Schaut anschließend nach vorne und springt seitlich nach rechts (GCN: links), sodass ihr auf dem Zaun landet. Klettert von dort aus auf das blaue Dach. Ihr erhaltet vom Mann oben das Herzteil #07. Als Erwachsener könnt ihr den Fanghaken benutzen um auf das Dach zu gelangen.

 

 

 

Die nächste Sidequest beinhaltet das Einsammeln der Hühner für Anju. Als Dankeschön erhaltet ihr die Leere Flasche 2/4. Die Fundorte der Hühner lauten wie folgt:

 

 

 

Goronia

 

Habt ihr alles erledigt, so begebt euch zur Wache im Norden des Dorfes und zeigt dieser Zeldas Brief vor. Dies schaltet den Gebirgspfad frei. Folgt dem Weg nach Goronia und hüpft hinunter in das unterste Stockwerk. Stellt euch auf den Teppich vor Darunias Tür und spielt Zeldas Wiegenlied vor. Die Tür zu Darunias Raum öffnet sich. Diesem spielt ihr Salias Lied vor. Nach ein wenig Gelabber erhaltet ihr als Geschenk das Goronen-Armband. Mit diesem könnt ihr nun Donnerblumen und andere Pflanzen hochheben.

 

 

 

 

In Darunias Raum gibt es eine Fackel, mit welcher ihr einen Deku-Stab in Flammen setzen könnt. Im Raum zuvor entzündet ihr die vier Fackeln, um den Goronen-Krug zu reaktivieren. Auf der darüberliegenden Etage findet ihr bei der Treppe im Osten (GCN: Westen) eine Donnerblume. Werft diese in den Goronenkrug (es funktionieren auch Bomben). Mit etwas Glück stoppt er genau richtig, sodass dieser das Herzteil #08 herausspuckt.

 

 

 

Verlasst Goronia und lauft nach rechts. Die Donnerblume dort nehmt ihr auf und werft sie hinunter. Sprengt damit den Eingang in die Dodongo-Höhle frei. Vom Platz der Donnerblaume aus macht ihr einen Rückwärtssalto leicht rechts (GCN: links), um so über der Höhle beim Herzteil #09 zu landen. Ist euch das zu doof, so könnt ihr zu einem späteren Zeitpunkt als Kind eine Wundererbse am Eingang der Höhle pflanzen und die später gewachsene Wundererbse als Erwachsener nutzen.

 

 

 

 

Dodongos Höhle

 

Hebt die Donnerblume auf und sprengt den Eingang in das Innere der Höhle frei. Springt anschließend zur Plattform im Zentrum der Eingangshalle. Mit der dortigen Donnerblume sprengt ihr den Felsen links (GCN: rechts) unter dem Dodongo-Maul weg. Unter diesem aktiviert ihr einen Bodenschalter, um eine der Säulen bis nach ganz oben fahren zu lassen. Durch dieselbe Donnerblume lässt sich auf der Westseite (GCN: Ostseite) eine brüchige Wandstelle entfernen, hinter welcher ihr die Karte findet.

 

 

 

Verwendet anschließend die nach ganz oben fahrende Säule in das Obergeschoss des Dungeons und folgt dem Weg über die nächstgelegene Brücke hinüber zu einem weiteren Bodenschalter. Dieser öffnet die Tür im Erdgeschoss der Eingangshalle. Geht durch jene Tür, hebt eine Donnerblume auf und vernichtet damit die brüchige Wand nahe der Fackel. Entzündet einen Deku-Stab und aktiviert die Donnerblume, welche an der Wand hängt. Hebt diese schnell auf und bringt sie auf die freie Stelle vor der Treppe. Dadurch werdet ihr diese senken.

 

 

 

Anschließend sammelt ihr die vier Silbernen Rubine des Raumes ein. Ihr findet diese in einer Holzkiste im Erdgeschoss, unter einem der beiden Strahlenzyklopen, in einer Holzkiste im Obergeschoss sowie an der Kletterwand. Betretet im Anschluss den freigeschalteten Raum, in welchem ihr drei Dodongos vernichtet und euch den Kompass schnappt. Setzt anschließend euren Weg über die Brücke in den nächsten Raum fort.

 

 

 

Schiebt die Kisten des Raumes so, dass ihr die drei entzündbaren Fackeln erreichen könnt. Entzündet einen Dekustab und entflammt das Feuer der Fackeln. Dies öffnet eine Tür in der Nähe, durch welche ihr hindurch geht. In einer Holzkiste findet ihr dort die Goldene Skulltula #009. Kehrt anschließend um und klettert die Leiter auf der rechten (GCN: linken) Seite hinauf. Dreht euch um und springt hinüber zu der Fackeln, welche ihr durch das Entzünden der drei Fackeln freigeschaltet habt.

 

 

 

Zündet einen Deku-Stab an und hüpft zurück zum vorherigen Vorsprung. Lauft in den nächsten Raum, zerstört das Spinnennetz, entfacht die Flamme der Fackel, zerstört die Skulltula und entzündet noch die zweite Fackel. Hüpft anschließend hinunter und schiebt die Kiste auf die andere Seite des Raumes. Klettert hinauf, vernichtet im nachfolgenden Gang alle Gegner und entzündet erneut einen Deku-Stab. Mit diesem aktiviert ihr eine an der Wand klebende Donnerblume. Mit dieser zerstört ihr die brüchige Wand am Ende des Ganges.

 

 

 

Als nächstes kämpft ihr gegen zwei Dinofols, woraufhin ihr einen Raum mit brennenden Plattformen erreicht. Links (GCN: rechts) unter euch tötet ihr einen Flederbeißer und aktiviert auf der anderen Seite des Raumes einen Kristallschalter mit Hilfe der Feen-Schleuder. Springt anschließend auf die Plattform vor euch und dreht euch zur Einbuchtung in der Wand. Schießt mit der Schleuder den zweiten Felderbeißer ab und springt anschließend zur Einbuchtung mit der Donnerblume. Mit dieser sprengt ihr einen Felsen, unter welchem ihr einen Bodenschalter findet.

 

 

 

Wartet bis sich der Kristallschalter deaktiviert hat, aktiviert den Bodenschalter und klettert zurück hinauf zum Eingang des Raumes. Aktiviert mit der Schleuder den Kristallschalter erneut und hüpft über die Plattformen zur anderen Seite des Raumes. Folgt dem Weg zu einer Donnerblume, welche vor ein paar Felsen liegt. Sprengt die Steine weg, nehmt die Donnerblume auf und springt mit dieser hinunter nach Süden, um im Erdgeschoss der Eingangshalle der Höhle den verbliebenen Durchgang freizusprengen.

 

 

 

Mit einer Plattform, welche nach oben fährt, gelangt ihr zu einer Donnerblume, mit welcher ihr einen Felsen wegsprengt. Dadurch legt ihr eine weitere Donnerblume frei, welche ihr an eine Reihe von Donnerblumen an der Wand legt. Durch eine Kettenreaktion legt ihr einen Wandschalter frei, welchen ihr mit der Schleuder aktivieren könnt. Geht anschließend durch die freigelegte Tür, gebt jedoch auf eine von der Decke hängende Skulltula Acht. Nach einem erneuten Kampf gegen zwei Dinofols gelangt ihr eine Räumlichkeit mit Irrlichtern. Auf der anderen Seite des Raumes legt ihr eine Donnerblume an eine nahegelegene Kette aus Donnerblumen, um die nächstgelegene Tür zu entsperren. Ihr findet sodann die Bombentasche.

 

 

 

Kehrt anschließend in das Obergeschoss des Dungeons zurück in den Raum, in welchem ihr erstmals gegen zwei Dinofols gekämpft habt. Dort lassen sich Felsen sprengen, hinter welchen ihr die Goldene Skulltula #010 findet. Aktiviert sodann die Augen des Dodongo-Mauls, indem ihr auf der Brücke Bomben hinabfallen lasst. Betretet das letzte Gebiet des Dungeons und folgt dem Weg in einen Raum mit verschiebbaren Gräbern.

 

 

 

Verschiebt das hinterste Grab, stellt euch drauf und werft eine Bombe hinter das Feuer, um einen Kristallschalter zu aktivieren. Auf der anderen Seite könnt ihr durch eine Tür, hinter welcher ihr unter einem Grab eine Truhe mit einem Hylia-Schild findet. Zurück im vorherigen Raum werft ihr eine Bombe in Richtung Donnerblumen nahe der Armos-Statuen, um so die Blumen in die Luft zu sprengen. Ihr aktiviert dadurch einen Schalter, welcher eine Treppenstufe aus Glas erscheinen lässt. Über das Glas springt ihr hinauf auf die Wand und folgt dem Weg zur Goldenen Skulltula #011.

 

 

 

Folgt anschließend dem Weg bis zum Ende, verschiebt das Grab und aktiviert den Bodenschalter, um den letzten Raum des Dungeons zu entsperren. Sprengt mit einer Bombe die brüchige Bodenstelle und springt hinab zu König Dodongo. Sobald er sein Maul öffnet werft ihr eine Bombe (oder Donnerblume) in sein Maul. Anschließend attackiert ihr ihn und geht dann an die Wand oder in die Nähe der Lava zur Seite, sodass er ohne euch zu treffen an euch vorbeirollt. Wiederholt dies, bis er besiegt ist.

 

 

 

 

Magie der Großen Fee

 

Nach Erhalt vom Goronen-Rubin lauft ihr den Berg hinab und achtet auf eine sprengbare Wandstelle, hinter welcher ihr die Goldene Skulltula #012 findet. Erledigt die Skulltula mit der Feen-Schleuder und klettert die Wand hinauf (es ist auch eine Kletterwand in der originalen Version, nur dass es nicht nach einer aussieht). Als nächstes geht ihr nochmals nach Goronia. Stoppt den rollenden Goronen mittels Bomben (noch einfacher: mit Krabbelminen) im Höhlendurchgang, um von diesem die Größere Bombentasche 1/2 zu erhalten.

 

 

 

Im obersten Geschoss von Goronia sucht ihr einen Raum im Nordosten (GCN: Nordwesten) auf. Dort gilt es Steine mit Bomben zu sprengen, um hinter diesen die Goldene Skulltula #013 in einer Kiste ausfindig zu machen. Hierzu sprengt ihr die Felsen links, geradeaus, rechts, geradeaus (GCN: rechts, geradeaus, links, geradeaus). Verlasst daraufhin Goronia und begebt euch über die Felsenvorsprünge, welche durch sprengbare Felsen blockiert sind, nach Norden zur Feen-Quelle.

 

 

 

Lauft rückwärts um von den herabfallenden Feuersteinen nicht getroffen zu werden. Klettert anschließend die Kletterwand hinauf und sprengt an der Wand den Durchgang in die Feen-Quelle frei. Nachdem ihr Zeldas Wiegenlied vorgespielt habt, erhaltet ihr Magie. Bevor ihr den Gebirgspfad verlasst, betretet noch den Todeskrater. In der Kiste findet ihr die Goldene Skulltula #014. Geradeaus könnt ihr eine Kletterwand hinabklettern, um zum Herzteil #10 zu gelangen.

 

 

 

 

Zora-Fluss

 

Mit Hilfe der Eule Methusa könnt ihr schnell nach Kakariko zurück. Für 10 Goldene Skulltulas erhaltet ihr im Haus der Skulltula die Große Bröse, welche 200 Rubine fassen kann. Verlasst das Dorf und begebt euch ein Stück nach Süden zum Zora-Fluss. Rempelt den Baum nahe der Felsen an, um die Goldene Skulltula #015 zu finden. Sprengt anschließend die Felsen. Ihr werdet den Händler für Wundererbsen finden. Alle 10 zu kaufen wird euch insgesamt 550 Rubine kosten. Die Verwendung dieser wird später in der Lösung besprochen. Schnappt euch als nächstes das Huhn und bringt dieses zum Eingang in Zoras Reich. Vom höchsten Punkt aus fliegt ihr hinüber zum Herzteil #011. Ihr könnt dieses auch später mit dem Bumerang holen.

 

 

 

Mit dem gleichen Huhn erreicht ihr die Leiter im Süden des Flusses. Klettert dort hinauf und mit dem Huhn, welches ihr oben findet, lauft ihr über den Steg zum Sheikah-Stein und springt von dort aus mit dem Huhn zum Herzteil #012 auf dem Plateau. Anschließend kehrt ihr zurück zum Eingang in Zoras Reich. Untersucht in der Nacht die Leiter für die Goldene Skulltula #016. Betretet zu guter letzt Zoras Reich, indem ihr Zeldas Wiegenlied vor dem Eingang spielt.

 

 

 

 

Zoras Reich

 

Folgt dem Treppenweg nach oben und packt einen Deku-Stab aus. Setzt diesen in Flammen und geht die Treppe wieder hinunter. Entzündet die dortige Fackel, packt den Deku-Stab ein und anschließend wieder aus. Entzündet ihn neu und folgt dem Weg nach unten zu der nächsten Fackeln. Etwas weiter im Wasser entzündet ihr die nächste und zum Schluss die beiden hinter dem Wasserfall. Sind die vier Fackeln in der untersten Ebene entzündet, so erscheint eine Truhe mit dem Herzteil #13.

 

 

 

Begebt euch anschließend erneut über den Treppenweg nach oben. Ihr findet dort ein Tauchspiel, bei welchem ihr die Silberne Schuppe gewinnen könnt. Mit dieser könnt ihr gegenüber des Wasserfalls durch einen Tunnel schwimmen, welcher euch zum Hylia-See führt. Unweit des Tunnels findet ihr im Hylia-See die Leere Flasche 3/4, welche einen Brief von Prinzessin Ruto beinhaltet.

 

 

 

 

Hylia-See

 

Taucht aus dem Wasser und bringt der unteren der beiden Vogelscheuen ein Lied eurer Wahl bei. Es muss aus acht Tonfolgen bestehen. Dieses Lied werdet ihr später als Vogelscheuchen-Polka verwenden können, damit eine Vogelscheuche erscheint, an welcher ihr euch als Erwachsener mit dem Fanghaken (oder Enterhaken) heranziehen könnt.

 

 

 

Zudem könnt ihr zum Angeln gehen. Geht zum Baumstamm im Wasser, auf welchem ihr stehen könnt. Geradeaus erkennt ihr den größten Fisch vom Teich. Fangt ihr diesen Fisch erfolgreich und lasst ihn wiegen, so bekommt ihr das Herzteil #14. Sollte der Fisch einmal entwischt sein, so betretet den Fischweiher erneut. Denkt daran beim Einholen der Angel ebenso die R-Taste zu halten, um so den Vorgang zu beschleunigen.

 

 

 

Verlasst ihr den Hylia-See gen Norden, lässt sich ein mit einer Bombe freilegbares Loch im Boden innerhalb des Zauns öffnen. In der unterirdischen Höhle verkauft euch ein Laubkerl das Herzteil #15 für 10 Rubine. Weiter nördlich findet ihr im Osten (GCN: Westen) das Gerudo-Tal. Mit dem Huhn erreicht ihr geradeaus rechts (GCN: links) eine Erhöhung mit einer Kiste, welche das Herzteil #16 beinhaltet. Hüpft ihr mit dem Huhn nach rechts, könnt ihr einen Wasserfall erreichen, hinter welchem das Herzteil #17 versteckt liegt. Sofern das Huhn nicht abhaut, könnt ihr das Herzteil gerade so vom Vorsprung mit der Holzkiste aus erreichen.

 

 

 

Kehrt anschließend durch den Unterwassertunnel zurück zu Zoras Reich. Mit einer leeren Flaschen fangt ihr euch einen Fisch, bevor ihr König Zora den Brief von seiner Tochter zeigt. Er wird euch daraufhin so schnell wie er nur kann den Weg zu Zoras Quelle freimachen. Dort sucht ihr nach einem Baum, welchen ihr für die Goldene Skulltula #17 anrempeln könnt. Dahinter sprengt ihr die Wand, um von der dortigen Großen Fee Farores Donnersturm zu empfangen. Um den nächsten Dungeon zu betreten, legt ihr den Fisch, welchen ihr vorhin fangen solltet, vor Jabu-Jabu, um in diesen hinein zu gelangen.

 

 

 

 

Jabu-Jabus Bauch

 

Sprengt den Felsen weg und aktiviert den dadurch freigelegten Bodernschalter. Es erscheint eine Truhe mit der Karte des Labyrinths. Schießt anschließend die Kuh auf der rechten (GCN: linken) Seite mit der Feen-Schleuder ab, um die vor euch liegende Tür zu entsperren. Im nächsten Raum hüpft ihr in das Wasser hinunter und schwimmt durch einen kleinen Wassertunnel zu einem Bodenschalter, welches eine Tür über euch öffnet. Bevor ihr zurück nach oben geht, schießt ihr die im Wasser stehende Kuh ab, um so eine Truhe mit dem Kompass erscheinen zu lassen.

 

 

 

Geht durch die soeben entsperrte Tür. Ihr werdet Prinzessin Ruto treffen, woraufhin sie durch ein Loch fällt. Springt ebenfalls hinunter, sprecht sie zwei mal an und hebt sie auf. Stellt euch auf den Bodenschalter, um eine Plattform aus Wasser erscheinen zu lassen. Springt mit Ruto zum blauen Bodenschalter und lasst die Prinzessin auf diesem sitzen. Benutzt anschließend die damit geöffnete Tür. Besiegt daraufhin alle Gegner des Raumes und es erscheint eine Truhe mit dem Bumerang. In der 3DS-Version könnt ihr den Bumerang jederzeit zu euch zurückrufen, anstatt auf dessen Rückflug zu warten. Stellt euch auf den Bodenschalter, um das Becken mit Wasser zu füllen und die Truhe zu erreichen.

 

 

 

Kehrt dann zurück in den Raum mit den vielen Löchern im Boden. An einer Wand entdeckt ihr einen sprengbaren Felsen, in welchem sich eine Kuh versteckt. Schießt ihr diese ab, öffnet sich die Tür auf der anderen Seite des Raumes. Benutzt diese, nachdem ihr den Wackelschleim mit dem Bumerang gelähmt habt. Dahinter sprengt ihr geradeaus die Felsen Weg und legt eines der Holzkisten vom Osten (GCN: Westen) des Ganges auf den blauen Bodenschalter. Dahinter besiegt ihr den Parasiten-Tentakel mittels Bumerang.

 

 

 

Betretet anschließend die Räumlichkeit im Westen (GCN: Osten) des Ganges. Erledigt alle Gegner, schießt die Kühe ab und entzündet einen Deku-Stab mit Hilfe der Flamme nahe der Tür. Mit einem entzündeten Deku-Stab verlasst ihr den Raum und verbrennt das Spinnennetz nebenan. Betretet dahinter den Raum, um den Parasiten-Tentakel zu zerstören. Im Raum auf der gegenüberliegenden Seite des Ganges vernichtet ihr den letzten Parasiten-Tentakel.

 

 

 

Im Raum nebenan erledigt ihr alle Gegner, stellt euch auf den Bodenschalter und werft von der Plattform aus Wasser im richtigen Moment eine Bombe in Richtung des Felsens, welcher an der Wand hängt. Dadurch legt ihr die Goldene Skulltula #018 frei. Sucht als nächstes Prinzessin Ruto erneut auf und stellt euch mit ihr auf den Bodenschalter, welcher die Wasserplattform erscheinen lässt. Springt zusammen mit Ruto zur Tür im Osten (GCN: Westen). Im Raum dahinter werft ihr die Zora-Prinzessin zum Zora-Saphir und werdet gegen Grozokto kämpfen müssen. Lasst euch von ihm treffen, lähmt ihn anschließend mit dem Bumerang und haut ihm eine rein. Wiederholt dies, bis er erledigt ist und nehmt den Fahrstuhl nach oben.

 

 

 

Schießt die in der Wand hängende Kuh ab und setzt euren Weg fort. Ihr werdet im nächsten Raum eine Kuh finden, welcher ihr Eponas Lied vorspielen könnt, um Milch zu erhalten, mit welcher ihr euch zwei mal fünf Herze auffüllen könnt. Lähmt die Wackelschleime, ehe ihr eine der Holzkisten aufnehmt und diese auf den blauen Bodenschalter stellt, um die Tür zu öffnen. Fahrt sodann mit dem Brückenstück nach unten und geht durch die nächstgelegene Tür. Klettert die Wand hinauf und ihr werdet die Goldene Skulltula #019 entdecken. Werft den Bumerang seitlich, um diese zu erwischen.

 

 

 

Links (GCN: rechts) der Kletterwand schießt ihr die Kuh an der Wand mehrfach ab, um die Tür zu Barinade, dem Endgegner des Dungeons zu öffnen. Zu Beginn des Kampfes entfernt ihr Barinades Anbindung an die Deckwand, indem ihr diese mit dem Bumerang trennt. Anschließend wird sich der Bossgegner bewegen können. Mit dem Bumerang lähmt ihr Barinade und greift anschließend die Zappelquallen an. Sind alle Quallen besiegt, beginnt die finale Phase des Kampfes. Auch hier lähmt ihr den Parasiten mittels Bumerang und könnt ihn anschließend mit eurem Schwert attackieren. Nach wenigen Wiederholungen ist Barinade besiegt und ihr erhaltet von Prinzessin Ruto den Zora-Saphir.

 

 

 

 

Haufenweise Sidequests

 

Verlasst Zoras Quelle noch nicht und schnappt euch in der Nacht die Goldene Skulltula #020 an der Wand nahe des Baumstammes, welcher im Wasser liegt. Betretet dann Zoras Reich und schwimmt durch den Unterwassertunnel zum Hylia-See. Ebenso in der Nacht, findet ihr an der Rückwand des Labors die Goldene Skulltula #021 und auf einer Insel im Südwesten (GCN: Südosten) des Sees die Goldene Skulltula #022. Zudem gibt es im Gerudotal kurz nach Eintritt, ebenfalls in der Nacht, über dem kleinen Wasserfall die Goldene Skulltula #023.

 

 

 

Sucht die Lon Lon-Farm in der Nacht auf. An einem Fenster nahe des Farmeingangs gammelt die Goldene Skulltula #024, durch das Anrempeln des Baums erscheint die Goldene Skulltula #025, an der Hinterwand des Pferdegeheges im Süden der Farm dreht sich die Goldene Skulltula #026 und an einer Wand in der Nähe des Gebäudes im Südosten (GCN: Südwesten), in welchem ihr das Herzteil #01 durch das Verschieben von Kisten finden konntet, klebt die Goldene Skulltula #027.

 

 

 

Als nächstes stattet ihr dem Friedhof von Kakariko einen erneuten Besuch ab. In der Nacht findet ihr an der Südwand die Goldene Skulltula #028. Zudem könnt ihr in der Mühle von Kakariko das Herzteil #18 mit Hilfe des Bumerangs holen. Habt ihr keine Lust darauf, so könnt ihr jenes Herzteil auch als Erwachsener nach einem Rennen gegen Boris erreichen.

 

 

 

Euer nächstes Ziel ist das Schloss. Es wird eine Cutscene aktiviert, nach welcher ihr im Wasser nahe der Zugbrücke die Okarina der Zeit findet. Dabei erlernt ihr die Hymne der Zeit. Am Marktplatz vom Schloss betretet ihr die Minenbowlingbahn. Dort gibt es das Herzteil #19 und die Größere Bombentasche 2/2 zu gewinnen. In der Nacht bringt ihr den Hund, welcher am Stand nahe des Basars, über welchem ein Mann aus dem Fenster schaut, zum Gebäude vor euch in der Gasse links (GCN: rechts). Das Frauchen wird euch das Herzteil #20 schenken.

 

 

 

Am Pfad in Richtung Schloss Hyrule findet ihr im Südosten einen sprengbaren Felsen, welcher den Zugang zur Feen-Quelle versperrt, in welcher ihr Dins Feuerinferno erhaltet. Zurück am Marktplatz betretet ihr den Laden des Maskenhändlers. Holt euch die Fuchs-Maske und kehrt zurück zur Ebene von Hyrule. Im Osten (GCN: Westen), nahe des Eingangs zum Gerudotal, sprengt ihr ein Loch in den Boden inmitten eines Steinkreises. In der freigelegten Höhle verbrennt ihr die Spinnennetze mit Dins Feuerinferno und kratzt die Goldene Skulltula #029 mit dem Bumerang von der Wand.

 

 

 

Im Nordwesten (GCN: Nordosten) der Ebene von Hyrule, gibt es in der Nähe des Eingangs von Kakariko einen kleinen Baum, an welchem ihr ein Bodenloch sprengen könnt. Ihr findet dabei die Goldene Skulltula #030. Mit Mit 20 gesammelten Skulltula könnt ihr euch im Haus der Skulltula den Stein des Wissens abholen, welcher euch auf versteckte, unterirdische Höhlen hinweist. Für 30 zerstörte Skulltula erhaltet ihr die Riesenbörse, welche 500 Rubine fassen kann. Bringt die Fuchs-Maske zur Wache in Kakariko, welche den Gebirgspfad bewacht. Beim Maskenhändler holt ihr euch die Schädel-Maske.

 

 

 

Mit der Schädel-Maske geht ihr in die Verlorenen Wälder. Vom Eingang aus lauft ihr links, rechts, links, rechts, rechts (GCN: rechts, links, rechts, links, links). Im hohen Gras, in der Nähe der flatternden Schmetterlinge, findet ihr den Eingang zur Waldbühne. Mit der Schädel-Maske auf eurem Gesicht stellt ihr euch dem Publikum vor. Ihr erhaltet dadurch das Upgrade für mehr Deku-Stäbe 2/2.

 

 

 

Verlasst das Gebiet der Waldbühne und geht zwei mal rechts (GCN: links). Sprengt den Felsen weg und betretet die unterirdische Höhle. Dort kauft ihr euch für 40 Rubine mehr Deku-Nüsse 1/2. Vom Eingang der Verlorenen Wälder aus geht ihr anschließend nach rechts (GCN: links) und verkauft die Maske an das Horror-Kid.

 

 

 

Die Geister-Maske verkauft ihr an den Jungen vom Friedhof in Kakariko. Zu guter letzt holt ihr euch die Hasenohren ab und sucht auf der Ebene von Hyrule um die Lon Lon-Farm herum nach einem Mann, welcher tapfer durch die Gegend läuft. Dieser erscheint erst, sobald ihr alle drei Heiligen Steine (erste drei Dungeons) gesammelt habt. In der Nacht wird dieser sich ausruhen und euch die Chance geben, ihm die Hasenohren zu vertickern. Ihr erhaltet von ihm so viel Rubine wie ihr nur tragen könnt.

 

 

 

Besucht ihr anschließend den Maskenhändler, so werdet ihr euch die Maske des Wissens leihen können. Diese Maske verleiht euch die Fähigkeit mit Sheikah-Steinen zu sprechen. Geht noch einmal zur Waldbühne im Verlorenen Wald und stellt euch mit der Maske zur Schau. Ihr werdet als so hässlich empfunden, dass ihr im Nachhinein mehr Deku-Nüsse 2/2 tragen könnt.
Achtung: Aufgrund eines Bugs werdet ihr nicht in der Lage sein dieses Upgrade zu erhalten, sobald ihr als Erwachsener durch Tauschgeschäfte die Säge erlangt habt. Dieses Problem wurde erst mit Ocarina of Time 3D behoben.

 

 

 

Besucht in der Nacht das Kokiri-Dorf. Hinter dem Gebäude im Südosten (GCN: Südwesten) wartet die Goldene Skulltula #031. Betretet als nächstes den Deku-Baum erneut. Im ersten Obergeschoss begebt ihr euch in den Raum, in welchem ihr den Kompass findet. Im Originalspiel (non-Master-Quest) gab es dort die Feen-Schleuder. Spielt vor der Truhe die Hymne der Zeit, um Zeitsteine erscheinen zu lassen. Klettert zu diesen hinauf und werft im richtigen Moment Bomben, um die Felsen über der Kletterwand zu zerstören. Dahinter versteckt sich die Goldene Skulltula #032.

 

 

 

Geht in das Untergeschoss und kriecht durch den kleinen Tunnel. Im Zentrum des Raumes spielt ihr die Hymne der Zeit, um erneut Zeitsteine erscheinen zu lassen. Über diese klettert ihr hinauf, sodass ihr die Goldene Skulltula #033, welche an der Decke hängt, erwischen zu können. Geht anschließend durch die Tür im Norden. Erledigt die Gegner und kratzt die Goldene Skulltula #034 von der Wand.

 

 

 

Der nächste Abstecher ist Dodongos Höhle. In der Eingangshalle geht ihr durch die Tür im Nordosten (GCN: Nordwesten). Gegenüber der Treppe geht ihr durch die Tür in einen Raum voll Zeitsteinen. Mit der Hymne der Zeit könnt ihr die Zeitsteine verschwinden lassen. Es versteckt sich die Goldene Skulltula #035 in der südwestlichen (GCN: südöstlichen) Ecke des Raumes. Geht dann im Eingangsraum der Höhle Richtung Südwesten (GCN: Südosten) und folgt dem Weg in einen Raum mit Irrlichtern. Legt eine Donnerblume oder Bombe an die nächstgelegene Kette aus Donnerblumen an der Wand, um eine Tür im Norden zu entsperren. Im entsperrten Raum versteckt sich die Goldene Skulltula #036.

 

 

 

Auch Jabu-Jabu will nicht vergessen werden. Im zweiten Raum im Inneren des Fisches springt ihr in das Untergeschoss hinab und geht durch die nahegelegene Tür. Folgt dem Weg zu einem füllbaren Wasserbecken, in welchem ein Zeitstein steht. Lasst diesen mit der Hymne der Zeit verschwinden, um so die Goldene Skulltula #037 zu finden.

 

 

 

Lauft weiter in den Raum, in welchem ihr Prinzessin Ruto erstmals hocheben konntet. Betretet den Raum im Südosten (GCN: Südwesten). Besiegt die beiden Elektromantas im Wasser mit der Feen-Schleuder. An der Wand links (GCN: rechts) lässt sich einen unsichtbaren Flederbeißer anvisieren. Zwei weitere unsichtbare Flederbeißer befinden sich auf der anderen Seite des Raumes. Eine davon sitzt auf dem Boden am rechten (GCN: linken) Rand des Spinnennetzes, die andere sitzt an der Eckwand links (GCN: rechts) des Spinnennetz. Letztere könnt ihr vom Wasser aus anvisieren um sie ausfindig zu machen. Ihr könnt es euch zu einem späteren Zeitpunkt mit dem Auge der Wahrheit einfacher machen, da ihr mit dem Item die Flederbeißer sehen könnt. Habt ihr alle Gegner erledigt, könnt ihr die Goldene Skulltula #038 erreichen.

 

 

 

Am Zora-Fluss kauft ihr euch, sofern ihr dies nicht schon getan habt, insgesamt zehn Wundererbsen, wobei euch dies insgesamt 550 Rubine kostet. Mit diesen lassen sich Löcher im Boden bepflanzen, sodass die Wundererbsen später, sobald ihr euer Abenteuer als Erwachsener fortsetzt, gewachsene Pflanzen sind, welche euch Zugang zu ansonsten unerreichbaren Stellen eines Ortes verschaffen. Zudem könnt ihr Skulltulas aus diesen Löchern locken, indem ihr über dem Loch Käfer freilasst. Solche könnt ihr oftmals unter Steinen oder in unterirdischen Höhlen finden und mit einer leeren Flasche einfangen. Zwei der Orte sind vorerst nicht möglich anzutreffen. Die Fundorte sind wie folgt:

 

 

Nach 40 gesammelten Skulltula erhaltet ihr in Kakariko im Haus der Skulltulas 10 Krabbelminen. Habt ihr alles erledigt, so begebt euch über den Marktplatz in die Zitadelle der Zeit und spielt vor dem Podest, auf welchem die drei Heiligen Steine sein sollen, die Hymne der Zeit. Die Tür in den Raum mit dem Master-Schwert wird sich öffnen, worauf ihr dieses aus dem Stein zieht. Nach einer Zwischensequenz werdet ihr Erwachsen sein und das Amulett des Lichts in euer Inventar aufgenommen haben.

 

 

 

 

Endlich Erwachsen

 

Es folgt noch ein Gespräch mit Shiek, in welchem ihr den Hinweis erhaltet, als nächstes den Friedhof von Kakariko aufzusuchen. Stattdessen begebt ihr euch allerdings zur Lon Lon-Farm. Sprecht mit Basil und bezahlt die 10 Rubine um in das Pferdegehege zu gelangen. Drinnen spielt ihr Eponas Lied, sodass ihr euer Lieblingspferd reiten könnt. Ihr könnt über die Zäune hüpfen um eure 10 Rubine zurückzugewinnen. Betretet ihr das Reitgehege erneut, werdet ihr mit Basil über ein Pferderennen sprechen können. Nehmt die Herausforderung an und bezahlt die 50 Rubine.

 

 

 

Versucht im Pferderennen nahe des Zauns an ihm schnell vorbeizuziehen. Sollte er euch blockiert haben, versucht um ihn herum zu reiten und anschließend nahe des Zauns (kürzeste Distanz) zu bleiben. Achtet darauf Epona nicht komplett auszulasten. Ihr könnt Basil mit Epona auch ein wenig blockieren um ihn zu verlangsamen. Habt ihr gewonnen, wird er euch zu einer Revanche herausfordern und dieses mal das Pferd aufs Spiel setzen. Obwohl Basil dieses mal deutlich schneller ist, wiederholt ihr die Taktik von vorhin. Daraufhin könnt ihr Epona behalten, allerdings will er euch nicht von der Farm lassen. Springt ganz einfach über eines der Zäune um auf die Ebene von Hyrule samt Epona zurückzukehren.

 

 

 

Wie von Shiek angeordnet geht ihr zum Friedhof von Kakariko. Habt ihr als Kind erfolgreich die Wundererbse gepflanzt, könnt ihr die gewachsene Pflanze nutzen, um zur Kiste mit dem Herzteil #21 zu gelangen. Öffnet im Anschluss das nächstgelegene Grab und ihr werdet den mittlerweile verstorbenen Boris finden, welcher euch als Geist zu einem Rennen herausfordert. Daraufhin findet ihr in einer Truhe den Fanghaken.

 

 

 

Wiederholt ihr das Rennen und schafft es unter 1 Minute, so erhaltet ihr das Herzteil #22. Rollen ist schneller als laufen. Um euch den Weg zu sparen, könnt ihr euch am Ausgang hinter der Truhe seitlich hinstellen, langsam in Richtung Ausgang gehen und sobald die Tür zu geht zurück in den Raum mit der Truhe hüpfen. Auf diese Weise respawnt ihr am Eingang der Höhle und könnt Boris ohne Umwege nochmal herausfordern.

 

 

 

Verlasst ihr die Höhle durch den Ausgang, werdet ihr einen blauen Stein finden, welchen ihr mit der Hymne der Zeit verschwinden lassen könnt. Dahinter findet ihr euch in der Mühle von Kakariko wieder. Solltet ihr das Herzteil #18 als Kind noch nicht haben, so könnt ihr an dieser Stelle zu diesem hinüberhüpfen. Beim Mann in der Mühle packt ihr die Okarina aus, woraufhin ihr die Hymne des Sturms erlernt. Verlasst die Mühle und begebt euch mit Hilfe des Fanghakens in der Nacht auf das große Haus im Süden von Kakariko. An der Wand seht ihr die Goldene Skulltula #046.

 

 

 

Setzt als nächstes euren Weg nach Goronia fort. In der Nacht findet ihr an der Plattform, ganz oben in der Mitte der Stadt, die Goldene Skulltula #047. Ihr erwischt diese von einem der Seile aus. Daraufhin stoppt ihr den rollenden Goronen mit einer Bombe oder einer Krabbelmine, sprecht diesen auf beide auswählbaren Gesprächsthemen an und erhaltet die Goronen-Rüstung, welche ihr sogleich ausrüstet. In Darunias Raum verschiebt ihr die Statue um den Todeskrater zu betreten. Schießt euch mit dem Fanghaken zur anderen Brückenseite und erlernt von Shiek den Bolero des Feuers.

 

 

 

Stellt sicher dass es Nacht ist. Über die Abkürzung in Goronia betretet ihr anschließend die Verlorenen Wälder. Geht nach rechts (GCN: links) und spielt Mido, dem Anführer der Kokiri, Salias Lied vor. Dieser wird euch anschließend durchlassen. Hinter ihm geht ihr nach rechts (GCN: links) in das Gebiet, in welchem ihr die Waldbühne finden könnt. Sofern ihr als Kind hier eine Wundererbse gepflanzt habt, könnt ihr hoch zur Goldenen Skulltula #048 fliegen.

 

 

 

Setzt euren Weg anschließend zur Heiligen Lichtung fort. Vom Gebiet der letzten Skulltula aus geht ihr zurück, lauft links, nochmal links und zu guter letzt rechts. Schlagt euch durch das Labyrinth oder spielt die Vogelscheuchen-Polka (erlernbar am Hylia-See, besprochen im nächsten Absatz), um auf das Dach des Labyrinths zu gelangen. An der Westwand (GCN: Ostwand) werdet ihr nachts die Goldene Skulltula #049 entdecken. Dort wo einmal Salia ihr Leben gechillt hat, erlernt ihr von Shiek das Menuett des Waldes, welcher den Warp-Song zum Waldtempel darstellt.

 

 

 

Stattet dann dem Kokiri-Dorf einen Besuch ab. Auf dem Dach des Hauses im Südosten lässt sich die Goldene Skulltula #050 abkratzen, vorausgesetzt es ist nach wie vor Nacht. Reitet dann zum Hylia-See und spielt der Vogelscheuche die als Kind festgesetzte Vogelscheuchen-Polka vor, um diese zum Herbeirufen einer Vogelscheuche nutzen zu können, an welcher ihr euch mit dem Fanghaken heranziehen könnt. Eine solche Vogelscheuche könnt ihr sogleich nutzen, um zum Fischweiher zu gelangen. Am Baumstamm im Wasser werdet ihr erneut den größten Fisch finden. Vergesst nicht beim Einholen der Angel R gedrückt zu halten. Wiegt ihr diesen Fisch, so erhaltet ihr vom Besitzer die Goldene Schuppe.

 

 

 

Mit der Goldenen Schuppe geht ihr in das Labor am See und taucht damit bis zum Boden des Beckens hinab. Sprecht daraufhin den Mann an, um von ihm das Herzteil #23 zu erhalten. Verlasst das Labor und benutzt die gewachsene Wundererbse, sofern ihr als Kind diese gepflanzt hattet, oder spielt die Vogelscheuchen-Polka, um auf das Dach des Labors zu gelangen. Klettert die Leiter hinauf zu Herzteil #24. Reitet mit Epona ins Gerudotal und springt mit dem Pferd auf die andere Seite der zerstörten Brücke. In der Nacht findet ihr im Norden hinter dem Zelt die Goldene Skulltula #051 und an der Säule im Süden die Goldene Skulltula #052.

 

 

 

Reitet anschließend in den Nordosten (GCN: Nordwesten) der Ebene von Hyrule. Südlich vom Fluss findet ihr einen einsamen Baum, an welchem ihr eine Bombe platziert, um eine unterirdische Höhle zu entdecken. Taucht mit der Goldenen Schuppe hinab oder verwendet die Eisenstiefel um das Herzteil #25 zu erreichen. Kehrt nun zurück zu Kakariko. Im Haus der Skulltulas könnt ihr euch für 50 gesammelte Skulltulas das Herzteil #26 abholen.

 

 

 

Euer nächstes Ziel soll der Zora-Fluss sein. Klettert die Leiter im Süden hinauf und schaut zur Südwand. In der Nacht erkennt ihr dort die Goldene Skulltula #053. Auf dem Weg zum Eingang in Zoras Reich klebt die Goldene Skulltula #054 in einer Ecke hoch oben an der Nordwand. Ihr müsst auf den Zaun klettern um das Symbol der Skulltula mit dem Fanghaken zu erreichen. Betretet dann Zoras Reich und lauft zu der Position, wo es einst ein Tauchspiel gab. So wie die beiden Skulltulas zuvor, erscheint diese nur in der Nacht. Am zugefrorenen Wasserfall hört ihr die Goldene Skulltula #055 krabbeln. Vorbei am zugefrorenen König der Zoras betretet ihr Zoras Quelle. Über die Eisschollen hüpft ihr nach Westen (GCN: Osten) zum Herzteil #27, bevor ihr über die Eisschollen zum Eingang in die Eishöhle nach Norden hüpft.

 

 

 

 

Eishöhle

 

Folgt dem Weg in einen Raum mit Eisatmern und Arachnos. Besiegt sie und aktiviert links (GCN: rechts) der blauen Eiswand mit dem Fanghaken einen Kristallschalter. Dadurch verschwindet die Eiswand. Setzt euren Weg fort und besiegt im kommenden Raum alle Wolfos. Geht dann durch die entsperrte Tür in den nächsten Raum und aktiviert auf der rechten (GCN: linken) Seite den hinter Eiszapfen verborgenen Kristallschalter. Es erscheint die Truhe mit der Karte, welche ihr mit dem blauen Feuer, welches ihr in Flaschen abfüllen könnt, erst einmal enteisen müsst.

 

 

 

Füllt blaues Feuer nach und kehrt zurück in den vorherigen Raum. Klettert die Vorsprünge nach oben und entfernt mit dem blauen Feuer die Eisblöcke. Vorbei an Eisatmern folgt ihr dem Weg in einen weiteren Raum mit blauem Feuer. Ihr findet unter dem Boden einen Kristallschalter, welchen ihr mit einer Bombe aktivieren könnt. Dadurch legt ihr das Herzteil #28 frei. Ihr findet zudem in einer Truhe den Kompass und könnt die im Eisblock eingesperrte Goldene Skulltula #056 mit blauem Feuer befreien, indem ihr Zeitsteine mittels der Hymne der Zeit erscheinen lasst.

 

 

 

Füllt erneut blaues Feuer nach und kehrt in den letzten Raum zurück. Entsperrt den noch nicht erkundenen Pfad, indem ihr die Eisblöcke mit dem blauen Feuer enteist. Folgt dem Weg in den nächsten Raum. Zu eurer Linken (GCN: Rechten) ruft ihr eine Vogelscheuche herbei, um die Goldene Skulltula #057 zu erreichen. Auf der gegenüberliegenden Seite ist unter einem blauen Eisblock die Goldene Skulltula #058. Hierzu aktiviert ihr den Kristallschalter über dem Eingang des Raumes. Aktiviert den Schalter erneut, um den Eisblock wieder erscheinen zu lassen.

 

 

 

Blaues Feuer könnt ihr dank herbeirufbarem Zeitstein erreichen. Mit diesem enteist ihr den Weg in den letzten Raum der Eishöhle hinter dem Eisblock, wobei ihr mindestens eine Flasche mit blauem Feuer nach draußen mitnehmen solltet. Im letzten Raum bekämpft ihr einen Stalfos. Daraufhin erhaltet ihr die Eisenstiefel und bekommt von Shiek die Serenade des Wassers beigebracht. Verlasst die Eishöhle und taucht mit den soeben gefundenen Eisenstiefeln auf den Grund von Zoras Quelle. Dort findet ihr das Herzteil #29. Mit blauem Feuer enteist ihr König Zora, welcher euch zum Dank die Zora-Rüstung schenkt.

 

 

 

 

Biggoron-Schwert

 

Redet mit Anju in Kakariko. Diese wird euch ein Ei überreichen, aus welchem am nächsten Morgen Kiki schlüpfen wird. Um den Vorgang zu beschleunigen, verwendet die Hymne der Sonne. Im Haus an der Treppe weckt ihr mit Hilfe von Kiki Talon, welcher daraufhin zur Lon Lon-Farm zurückkehren wird, sofern ihr Epona bereits befreit habt. Bringt das Huhn anschließend zu Anju zurück. Dafür wird sie auch Henni überreichen, mit welchem ihr euch in die Verlorenen Wälder teleportiert und vom Eingang aus rechts (GCN: links) geht.

 

 

 

Ihr findet am Baumstamm, auf welchem normalerweise ein Horror-Kid ist, Anjus Bruder, dessen Aufmerksamkeit mittels Henni weckt. Er wird euch einen Schimmelpilz geben mit der Bitte, diesen zu Asa zu bringen. Es ist die Frau in Kakariko im Gebäude mit dem blauen Dach, auf welchem der Mann mit dem Herzteil #07 hockt. Da eure Zeit begrenzt ist und ihr euch nicht warpen dürft, reitet ihr mit Epona über die Ebene von Hyrule nach Kakariko. Im Austausch erhaltet ihr die Moderpackung. Von jetzt an könnt ihr bei der alten Frau blaues Elixier kaufen, welches Herze und Magie wieder auffüllt.

 

 

 

Das Heilmittel bringt ihr zurück in die Verlorenen Wälder zum gleichen Ort wie zuvor. Statt Anjus Bruder wird jedoch ein Kokiri-Mädchen sein, welches euch eine Säge zum Tausch anbietet.
Achtung: Vollführt diesen Schritt des Tauschgeschäftes nur dann, wenn ihr als Kind das Upgrade für mehr Deku-Nüsse 2/2, welches ihr in der Waldbühne mit der Maske des Wissens erhaltet, bereits habt. Andernfalls ist es euch unmöglich dieses Upgrade später zu holen. Dieser Glitch existiert in Ocarina of Time 3D nicht.

 

 

 

Mit der Säge reitet ihr in das Gerudotal, hüpft mit eurem Pferd auf die andere Seite der zerstörten Brücke und sprecht mit dem Baumeister. Für die Säge erhaltet ihr ein zerbrochenes Goronen-Schwert. Dieses zeit ihr Biggoron, dem riesigen Goronen, welcher an der Spitze des Todesberges sitzt. Warpt euch in den Todeskrater und lauft hoch zum oberen Ausgang. Da dieser praktisch blind ist, bittet er euch das Rezept zu König Zora zu bringen.

 

 

 

Vorausgesetzt ihr habt König Zora mit blauem Feuer aus der Eishöhle bereits enteist, besucht ihr Zoras Reich und zeigt ihm das Rezept. Die Zutat für die Augentropen, den Glotzfrosch, bringt ihr unter Zeitdruck zum Labor am Hylia-See. Auch hier ist ein Teleport nicht erlaubt, deswegen reitet ihr erneut über die Ebene von Hyrule. Letztlich erhaltet ihr dort die Augentropfen.

 

 

 

Auch hier wird ein Timer laufen und jegliche Warp-Songs sind wie zuvor auch untersagt. Dementsprechend reitet ihr nach Kakariko und erklimmt den Todesberg über den Gebirgspfad. Habt ihr die Augentropfen rechtzeitig geliefert, werdet ihr ein Zertifikat erhalten, welches ihr nach drei Tagen (sechs mal Hymne der Sonne spielen) Biggoron vorzeigt und endlich das Biggoron-Schwert erhaltet. Dieses verursacht doppelt so viel Schaden im Vergleich zum Master-Schwert.

 

 

 

 

Waldtempel

 

Betretet bestens ausgestattet den Waldtempel, indem ihr euch mit dem Fanghaken am Baum hinaufzieht. Im Eingangsraum des Tempels kratzt ihr mit dem Fanghaken die Skullwandulas von der Kletterwand und klettert nach oben. Sollte euch eines der Skullwandulas sehen und sich färben, so bleibt bewegungslos, damit diese ihren Angriff abbrechen. Oben angelangt springt ihr hinüber zum Bodenschalter. Achtet dabei jedoch auf eine von der Decke hängende Skulltula. Aktiviert ihr den Schalter, erscheint eine Truhe mit dem kleinen Schlüssel 1/6.

 

 

 

Öffnet die Tür in den ersten Gang des Tempels. Über der Tür, welche einen kleinen Schlüssel fordert, ist die Goldene Skulltula #059. Tretet in den nächsten Raum und lauft geradeaus durch die nächste Tür. Entfernt im kommenden Gang den Zeitstein, indem ihr die Hymne der Zeit spielt. Dahinter kämpft ihr gegen ein paar Wolfos, welche euch den kleinen Schlüssel 2/6 hinterlassen. Kehrt in den Hauptraum zurück und geht durch die Tür links (GCN: rechts) von euch. Im darauffolgenden Korridor attackiert euch ein Stalfos. Besiegt ihr ihn, könnt ihr euren Weg fortsetzen.

 

 

 

Nach Eintritt in den nächsten Raum schaut ihr in die Ecke rechts (GCN: links) von euch. Dort hockt die Goldene Skulltula #060 auf dem Boden. Löst das anschließende Schieberätsel und gelangt nach ganz oben. Ihr findet dort einen Bodenschalter, um eine Abkürzung zu schaffen. Des Weiteren findet ihr eine Tür, welche einen kleinen Schlüssel erfordert. Geht durch diese Tür hindurch, durchlauft einen normal gedrehten Korridor und springt hinab zur Truhe mit dem Master-Schlüssel. Neben der Truhe hüpft ihr in die Bodenlücke hinein und besiegt den Bodengrapscher, um den Raum für frische Luft zu verlassen.

 

 

 

Geht anschließend durch die Tür ohne Türknopf. Erledigt den Zombie und es erscheint der kleine Schlüssel 3/6. Zurück an der frischen Luft geht ihr durch die Tür mit Türknopf. Aktiviert den Kristallschalter, um eine weitere Abkürzung zu schaffen und den ansonsten normal gedrehten Korridor zu verdrehen. Betretet anschließend genau diesen Korridor und folgt dem Weg zur nächsten verschlossenen Tür, welche ihr öffnet. Folgt dann dem Treppenweg hinab in einen Raum, in welchem ihr gegen drei Stalfos-Ritter kämpfen müsst, um den Feen-Bogen zu ergattern.

 

 

 

Besiegt die beiden Irrlichtschwestern in den Räumen nebenan, indem ihr ihre Portraits mit Pfeilen zerstört. Ihre Angriffe lassen sich mit dem Schild blocken. Im unsichtbaren Zustand könnt ihr eine Deku-Nuss werfen, um die Schwester sofort verwundbar zu machen. Die Irrlichtschwester mit dem roten Licht hinterlässt euch die Karte, während die mit dem blauen Licht euch den Kompass gibt. Kehrt im Anschluss zurück in den Raum mit dem Schieberätsel. Zieht euch mit dem Fanghaken hinauf zu der Tür mit Türhebel, welche euch nach draußen führt.

 

 

 

Hüpft hinab und lauft zum Brunnen. Klettert dort die Pflanzenwand hinauf zur Goldenen Skulltula #061. Tretet anschließend durch eine Tür, welche euch in die Haupthalle des Dungeons bringt. Um zur anderen Seite des Gartens zu gelangen, aktiviert ihr mit dem Bogen den Wandschalter hinter dem blauen Feuer. Geht durch die entsperrte Tür abermals unter den freien Himmel. Über der Tür, durch welche ihr gerade gegangen seid, dreht sich die Goldene Skulltula #062. Zieht euch anschließend mit Hilfe des Ankerpunktes für den Fanghaken, an welcher sich die Skulltula befand. Oben spielt ihr die Hymne der Zeit um Zeitsteine erscheinen zu lassen. Über diese gelangt ihr hinauf auf einen Balkon, auf welchem ihr den kleinen Schlüssel 4/6 findet.

 

 

 

Springt nun wieder hinunter und lauft zum Brunnen. Aktiviert im Brunnen einen Wandschalter mit Hilfe des Bogens, um das Wasser des Brunnens abzulassen. Im Brunnen selbst findet ihr den kleinen Schlüssel 5/6 sowie die Goldene Skulltula #063. Kehrt daraufhin zurück zum Fundort des Bogens und folgt dem Weg durch zwei Türen, welche kleinen Schlüssel erfordern, in einen Raum mit einem blauen Bodenschalter in der Mitte. Nehmt eine Holzkiste und stellt diese auf den Schalter. Schießt dann einen Pfeil durch die Fackel, um so den Wandschalter zu aktivieren. Dies wird den Gang draußen verdrehen. Zerstört anschließend die Holzkiste, um den Raum wieder verlassen zu können.

 

 

 

Geht durch den nun verdrehten Gang, springt anschließend hinab und dann hinein in die Bodenlücke. Ihr erreicht einen Raum mit Schachbrettmustern. Die Decke fällt gelegentlich herab. Erledigt soweit es geht die Skulltulas, welche von der Decke hängen, und aktiviert den rechten (GCN: linken) der beiden Bodenschalter, um eine Tür zu entperren. Geht durch diese hindurch und springt auf die Ebene unter euch zum kleinen Schlüssel 6/6. Über Zeitsteine, welche ihr verändern könnt, gelangt ihr zurück nach oben. Mit dem neu gewonnen Schlüssel lässt sich die Tür am Ende des Raumes öffnen.

 

 

 

Hinter der Tür schießt ihr das Portrait der dritten Irrlichtschwester ab, um ein paar Blöcke erscheinen zu lassen. Schiebt diese so, dass das Bild vom Geist wieder zusammenpasst. Anschließend besiegt ihr die Schwester, so wie ihr auch die beiden zuvor erledigt habt. Verwendet die Tür an der grünen Fackel, um in die Haupthalle zurückzukommen. Im Zentrum greift euch die letzte Irrlichtschwester an. Sie wird Illusionen von sich erschaffen, wobei sich die echte bei jedem neuen Angriffsversuch drehen wird. Schießt genau diese mit einem Pfeil ab. Wiederholt die Taktik, bis sie besiegt ist. Verwendet anschließend den freigeschalteten Fahrstuhl in das Untergeschoss des Dungeons.

 

 

 

Schiebt die Wand gegen den (GCN: im) Uhrzeigersinn, bis ihr an einem roten Teppich einen Kristallschalter sowie einen Bodenschalter entdeckt. Aktiviert beide und schiebt den Kreisel weiter, bis ihr in einen kleinen Raum mit blauem Teppich betreten könnt. In diesem findet ihr einen Wandschalter, welchen ihr mit einem Pfeil aktivieren könnt. Dies entsperrt den Weg zur Tür vom Endgegner.

 

 

 

Nach Eintritt in den Bossraum, lauft ihr die Treppen hinauf und versucht anschließend den Platz wieder zu verlassen. Ihr werdet von Phantom-Ganon davon abgehalten. In der ersten Phase wird er sich in einem der Bilder verstecken und Trugbilder von sich selbst erschaffen. Schießt den richtigen mit einem Pfeil ab. Nach drei Treffern kommt Phase 2 des Bosskampfes. Spielt mit ihm Tennis, indem ihr die Energiekugeln des Phantoms mit dem Schwert zurückschleudert. Wurde er getroffen, attackiert ihr ihn direkt mit einer Sprungattacke. Wiederholt dies, bis er vernichtet ist. Von Salia erhaltet ihr nach der ganzen Mühe das Amulett des Waldes.

 

 

 

 

Zeitreise in die Vergangenheit

 

Kehrt zurück zum Steinfels in der Zitadelle der Zeit, aus welchem ihr das Master-Schwert gezogen habt. Shiek wird euch die Kantate des Lichts beibringen. Das Lied kann euch direkt zur Zitadelle der Zeit teleportieren. Rammt das Schwert zurück in den Steinfels, um wieder zum jüngeren Selbst zu werden. Geht dann in Richtung Schloss Hyrule, zu dem Ort, an welchem ihr früher Talon geweckt habt. Am Baum in der Ecke spielt ihr die Hymne des Sturms. Es erscheint ein Eingang in eine unterirdische Höhle, in welcher ihr hinter einer sprengbaren Wand die Goldene Skulltula #064 findet.

 

 

 

Macht euch nun auf den Weg zum Zora-Fluss und stellt euch auf den Baumstamm nahe der Frösche. Spielt ihr diesen die Hymne des Sturms vor, so erhaltet ihr das Herzteil #30. Spielt den Fröschen die anderen fünf Standardlieder: Zeldas Wiegenlied, Eponas Lied, Salias Lied, Hymne der Sonne und die Hymne der Zeit vor, damit alle Frösche an Größe gewinnen. Haben die Frösche alle sechs Standardlieder (inkl. der Hymne des Sturms) gehört, so spielt ihr für den Erhalt von Herzteil #31 das Lied der Frösche:

Original: A-CL-CR  CU-CL-CR  CU-A-CU  A-CU-CR  CL-A
3DS: L-X-Y  R-X-Y  R-L-R  L-R-Y  X-L

 

 

 

Nächster Halt ist Kakariko. Betretet die Mühle, stellt euch vor den Mann und spielt die Hymne des Sturms. Dadurch wird der Brunnen vollständig austrocknen, woraufhin ihr diesen betreten könnt.

 

 

 

 

Grund des Brunnens

 

Kriecht durch den Tunnel und folgt dem Weg nach Norden zu einem Triforce auf dem Boden, an dessen Stelle ihr Zeldas Wiegenlied spielt. Dies wird den Weg in das Zenturm des Brunnens öffnen. Schießt zudem den Kristallschalter in einem der Hände der Statue an der Wand mit der Schleuder ab, um damit das Wasser des Brunnens zu entfernen. Im Zentrum der Räumlichkeit erreicht ihr nun die Truhe mit der Karte des Dungeons.

 

 

 

Ihr werdet hinter einer Bodenlücke einen Bodenschalter erkennen, nahe welchem eine Skulltula von der Decke hängt. Erledigt die Skulltula und sprengt auf der anderen Seite, nämlich vom Gang aus, die Felsen weg, um den Schalter zu erreichen. Traut ihr es euch zu, so könnt ihr euch auch die Sprengaktion sparen und einen seitlichen Sprung über die Lücke machen. Der aktivierte Schalter öffnet die Tür gegenüber. Im entsperrten Raum findet ihr ein paar unsichtbare Gegner sowie unter dem Grab die Goldene Skulltula #065.

 

 

 

Kehrt um und aktiviert den Kristallschalter an der Wand gegenüber der anderen, verschlossenen Tür. Im geöffneten Raum folgt ihr den Krügen über den unsichtbaren Boden hinüber zum kleinen Schlüssel 1/2. Geht dann zurück in Richtung Eingang des Brunnens und springt in das Becken, in welchem vorher Wasser war. Kriecht durch den Tunnel hindurch und klettert die Wand hinauf. Ihr kämpft daraufhin gegen den Hirnsauger.

 

 

 

Der Hirnsauger erscheint erst, sobald ihr von einem der Hände festgehalten werdet. Löst euch schnell vom Griff der Hand und wartet, bis der Hirnsauger mit seinem Kopf näher kommt. Anschließend greift ihr diesen an. Er wird nach drei Angriffen verschwinden und erst wieder auftauchen, sobald ihr nochmal von einer dieser Hände festgehalten werdet. Nach ein paar Wiederholungen ist er bezwungen und es erscheint eine Truhe mit dem Kompass. Bevor ihr den Raum verlasst, sprengt in einer Ecke den Dreck weg, um dadurch den kleinen Schlüssel 2/2 freizulegen.

 

 

 

Im Osten (GCN: Westen) des Brunnens, verwendet ihr einen der kleinen Schlüssel um die Tür zu öffnen. Besiegt den Gibdo, welcher direkt hinter der Tür lauert und ignoriert die Särge des Raumes. Stattdessen findet ihr am anderen Ende hinter einer Statue die Goldene Skulltula #066. Kriecht als nächstes durch den Tunnel im Nordwesten (GCN: Nordosten) des Brunnens. Entsperrt die kommende Tür, indem ihr das Gesicht an der Wand mit der Feen-Schleuder abschießt. Im Gesicht ist ein Kristallschalter versteckt.

 

 

 

Ignoriert im Folgenden die Gegner und folgt dem Weg durch eine Tür, welche einen kleinen Schlüssel erfordert. Dahinter sprengt ihr einen Haufen Erde weg, um darunter einen Bodenschalter zu aktivieren. Dieser öffnet den Boden hinter der Truhe mit der Karte. Springt in jene Lücke hinein, um im Untergeschoss einen Bodenschalter zu aktivieren, welcher eine Truhe erscheinen lässt. Bevor ihr euch dieser nähert, wartet bis ein Schatten auf euch herabfällt. Weicht der Hand aus und vernichtet den Deckengrapscher, damit dieser euch nicht weiter stört.

 

 

 

Die Zombies, welche nahe der Truhe verweilen, könnt ihr durch die Hymne der Sonne lähmen. Öffnet daraufhin geschmeidig die Truhe, um das Auge der Wahrheit zu finden. Zu guter letzt lauft ihr in den Nordosten (GCN: Nordwesten) des Untergeschosses. Achtet dabei auf unsichtbare Skulltulas, welche von der Decke hängen und welche ihr mit dem Bumerang lähmen könnt. Ihr findet am Ende des Ganges die Goldene Skulltula #067.

 

 

 

Damit habt ihr den Grund des Brunnens geschafft. Verlasst diesen, schnappt euch unter einem Fels auf dem Friedhof bei Bedarf Käfer und warpt euch mit dem Bolero des Feuers in den Todeskrater. Setzt Käfer über dem Loch zum Pflanzen einer Wundererbse frei, um die Goldene Skulltula #068 herauszulocken. Vergesst nicht eine Wundererbse zu pflanzen, ehe ihr euch zur Zitadelle der Zeit teleportiert. In der Nacht besucht ihr am Marktplatz die Truhenlotterie und schaut mit dem Auge der Wahrheit, in welcher der Truhen ein Schlüssel liegt. Auf diese Weise schafft ihr es auch ohne unnötig viel Glück das Herzteil #32 zu gewinnen. Anschließend zieht ihr das Master-Schwert in der Zitadelle der Zeit wieder aus dem Zeitfelsen.

 

 

 

 

Gerudo-Festung

 

Seid ihr wieder Erwachsen, begebt ihr euch nach Kakariko und betretet die Schießbude. Es ist das Gebäude, welches vor sieben Jahren noch nicht fertiggestellt war. Gewinnt das Schießspiel um den Größeren Köcher 1/2 zu gewinnen. Als nächstes reitet ihr zur Gerudo-Festung, welche sich hinter dem Gerudotal befindet. Ihr werdet sehr wahrscheinlich von einer Wache entdeckt werden und in einer Art Gefängniszelle landen. Mit dem Fanghaken ist es möglich, dass ihr euch an der Holzdecke herauszieht.

 

 

 

Lähmt die Gerudo-Wachen mit Hilfe von Pfeilen und geht im Zentrum der Festung, wo ihr zwei Eingänge hinter Holzkisten finden könnt, durch den Eingang rechts (GCN: links) von euch. Ihr findet den Zimmermann 1/4, welchen ihr ansprecht, woraufhin euch eine Wächterin angreifen wird. Besiegt sie und achtet darauf, nicht von einer ihrer Drehattacken getroffen zu werden, da ihr ansonsten ohnmächtig werdet und wieder in der Zelle landet. Ihr erhaltet von ihr den Schlüssel, um den Zimmermann zu befreien.

 

 

 

Verlasst den Gang anschließend wieder durch den Eingang, durch welchen ihr eingetreten seid. Zurück im Zentrum der Festung geht ihr durch den anderen Durchgang. Ihr lauft dann durch den Gang und biegt nach links (GCN: rechts) ab. Wieder draußen schaut ihr vorsichtig um die nächste Ecke. Schaut die Wache weg von euch, lähmt ihr diese mit einem Pfeil. Geht dann in den Eingang nahe dieser Wache und rettet den Zimmermann 2/4.

 

 

 

Folgt im Anschluss dem Treppenweg nach oben zur anderen Seite hinaus. Springt dann eine Ebene hinab und betretet den nächsten Durchgang. Dort wartet Zimmermann 3/4. Anschließend dreht ihr um und geht durch den Eingang, aus welchem ihr herein gekommen seid. Klettert zurück hinauf über die Kletterwand und tretet rechts (GCN: links) wieder in das Diebesversteck ein.

 

 

 

Mit dem Fanghaken schießt ihr euch zum übernächsten Holzbalken an der Decke, um auf der mittigen Plattform zu landen. Anschließend bringt ihr euch mittels des hintersten Holzbalkens zur anderen Raumseite. Geht wieder hinaus und ihr werdet um die Ecke in der Nacht die Goldene Skulltula #069 finden können. Nahe des Ausgangs klettert ihr auf eine höhere Ebene und folgt dem Weg zu einer Kletterwand. Klettert hoch, spielt die Vogelscheuchen-Polka, zieht euch auf die andere Seite und lauft hinüber zur Truhe mit dem Herzteil #33.

 

 

 

Springt von der Truhe aus zwei Ebenen hinunter. Eine Ebene unterhalb der Position der vorherigen Skulltula, betretet ihr erneut das Diebesversteck. Bleibt am Eingang stehen und wartet, bis die Gerudo-Wache sich blicken lässt. Lähmt sie und befreit den Zimmermann 4/4. Ihr erhaltet daraufhin den Gerudo-Pass, mit welchem ihr euch von nun an in der Gerudo-Festung frei bewegen könnt.

 

 

 

Auf dem Gelände vom Bogenschießen zu Pferde findet ihr an der Zielscheibe im Norden die Goldene Skulltula #070, vorausgesetzt es ist Nacht. Tagsüber könnt ihr beim Bogenschießen zwei Preise gewinnen: Für 1.000 Punkte erhaltet ihr das Herzteil #34 und für das Erreichen von mehr als 1.500 Punkten wird euch der Größere Köcher 2/2 geschenkt.

 

 

 

 

Nachtschwärmer

 

Findet die 10 Nachtschwärmer, welche auf der Ebene von Hyrule ihr Unwesen treiben. Reitet mit dem Pferd und schießt den erschienenen Nachtschwärmer mit Pfeilen ab. Ist er besiegt, steigt ihr von Epona ab und sammelt ihn in eine Flasche auf. Bringt die Nachtschwärmer, sobald eure Flaschen voll sind, in das Wachhaus am Eingang zum Marktplatz von Hyrule. Denkt daran, dass ihr maßgeblich Einfluss darauf habt, wie sie erscheinen hinsichtlich in der Richtung, in welche sie anschließend fliegen werden. Als Belohnung erhaltet ihr die Leere Flasche 4/4.

 

 

 

Feuertempel

 

Rüstet euch mit der Goronen-Rüstung aus und warpt euch in den Todeskrater. Verwendet die gewachsene Erbsenpflanze zum Herzteil #35. Betretet anschließend den Feuertempel. Da eine Feuersäule euch den Treppenweg versperrt, klettert ihr über das Geländer der Treppe nach oben. Setzt Dins Feuerinferno ein, um die Fackeln des Raumes zu entzünden. Dies entsperrt die Tür zu Darunia. Betretet den Raum und springt zur linken (GCN: rechten) Seite. Dort klettert ihr nach oben und zerstört die oberste Holzkiste. Darunter findet ihr eine von insgesamt drei entzündbaren Fackeln.

 

 

 

Entzündet die beiden Fackeln in eurer Nähe mit Dins Feuerinferno. Die Fackel auf der anderen Seite des Raumes entfacht ihr mit einem Pfeil, der durch die Flamme der oberen Fackel hindurch geht. Sind alle drei Fackeln entzündet, so könnt ihr die kleine Truhe für den kleinen Schlüssel 1/5 öffnen. Zurück im Eingangsraum öffnet ihr vom Tempeleingang aus gesehen die Tür links (GCN: rechts) der Treppe. Ihr trefft im darauffolgenden Raum auf zwei Stalfos-Ritter. Sind diese besiegt, folgt ein Raum mit fliegenden Bodenplatten, welche ihr mit dem Schild abwehren könnt, sowie einem Eisenritter.

 

 

 

Greift den Eisenritter an, um diesen zu wecken. In der ersten Phase wird er sich unbeeindruckt von euren Attacken lassen, sprich er wird nach einem Angriff nicht gelähmt. Deswegen solltet ihr entweder warten bis er einen Angriff vollzogen hat und erst dann angreifen, oder ihn mit Bomben aus der Distanz attackieren. Ist seine Rüstung abgefallen, lässt er sich durch Stichattacken des Biggoron-Schwertes direkt angreifen und gleichzeitig auch kurz lähmen. Das bricht seine Angriffsversuche ab. Einen Raum weiter folgt der Miniboss: Flammenderwisch. Sobald er aus dem Feuer springt, attackiert ihr ihn mit dem Fanghaken. Anschließend greift ihr dessen Kern an. Wiederholt diese Taktik, bis der Zwischengegner besiegt ist.

 

 

 

Es erscheint eine Truhe mit dem Stahlhammer. Setzt euren Weg fort und aktiviert den verrosteten Bodenschalter mit dem soeben gefundenen Hammer. In der Truhe der Goronenzelle liegt die Karte des Tempels. Hinter der Truhe lauert ein Raubschleim. Verlasst den Tempel anschließend und geht in den Südosten (GCN: Südwesten) des Todeskraters. Dort zerschlagt ihr zwei dunkelbraune Felsen, welche den Zugang zu einer Feenquelle versperren. In dieser erhaltet ihr von der Fee doppelte Magie. Kehrt anschließend in den Feuertempel zurück und entfernt die Einzelteile einer Statue mit dem Stahlhammer, welche eine Tür versperren. Betretet anschließend den dazugehörigen Raum.

 

 

 

Geht nach links (GCN: rechts) und benutzt die dortige Tür. Im Raum dahinter entfacht ihr die Flamme der Fackeln, indem ihr Dins Feuerinferno einsetzt. Ihr legt dadurch den kleinen Schlüssel 2/5 frei. Kehrt um und entzündet die Fackel vor euch. Dies wird Ankerpunkte für den Fanghaken erscheinen lassen. Geht nun zur anderen Seite des Raumes. Links (GCN: rechts) der beiden Türen, findet ihr einen Block, welcher nach oben fliegt, wenn ihr auf diesen klettert. Von hoch oben könnt ihr in eine Einbuchtung in der Wand springen, in welcher ihr eine entzündbare Fackel findet.

 

 

 

Setzt erneut Dins Feuerinferno ein und schießt durch die entzündete Fackel einen Pfeil zur oberen Tür auf der linken (GCN: rechten) Seite. In dessen Nähe gibt es eine weitere Fackel. Sind die beiden Fackeln entflammt, öffnet sich die obere der beiden Türen. Im Raum dahinter wehrt ihr mit dem Schild ein paar fliegende Bodenplatten ab, ehe ihr euch mit dem Fanghaken zur Fackel auf der anderen Seite der Flammenwand zieht. Öffnet die Truhe um den Master-Schlüssel zu bergen. Kehrt um und betretet den Raum darunter. Dort findet ihr die Goldene Skulltula #071.

 

 

 

Am Brückenende öffnet ihr die Tür, welche einen kleinen Schlüssel erfordert. Klettert daraufhin die Wand hinauf und springt im richtigen Moment auf den Block, damit dieser euch wie ein Lift nach oben befördert. Tretet durch die kommende Tür und klettert die Vorsprünge zu einer großen Fackel hinauf. Entzündet diese mittels Dins Feuerinferno und begebt euch zur anderen Raumseite, um dort eine Kletterwand hinaufzuklettern. Geht durch die Tür und sucht im Norden des Raumes nach zwei hohlen Wandstellen, welche sich sprengen lassen.

 

 

 

Hinter einer sprengbaren Wand findet ihr einen blauen, hinter der anderen einen verrosteten Bodenschalter. Aktiviert mit dem Hammer den verrosteten Schalter, um Annkterpunkte für den Fanghaken erscheinen zu lassen. Mit diesen gelangt ihr auf die obere Ebene des Raumes. Dort lässt sich ein Loch im Boden sprengen. Springt anschließend hinunter und zerstört die Holzkisten, um in eine der Kisten einen weiteren verrosteten Bodenschalter zu finden. Aktiviert ihn und öffnet die Truhe mit dem Kompass.

 

 

 

Klettert zurück nach oben. Nahe eurer Position könnt ihr einen Zeitstein mit der Hymne der Zeit erscheinen lassen. Klettert hoch auf den Ankerpunkt für den Fanghaken, springt hinüber zum Zeitstein und zieht euch anschließend über zwei Ankerpunkte für den Fanghaken hinüber zum Fahrstuhl. Oben angelangt tretet ihr durch die Tür und visiert die Fratze an der Wand an. Schießt mit dem Fanghaken drauf, um die nächste Tür zu entsperren. Setzt euren Weg in den nächsten Raum fort.

 

 

 

Aktiviert noch nicht den Bodenschalter und begebt euch stattdessen hinauf zum Feuer. Hinter diesem findet ihr einen verrosteten Bodenschalter. Aktiviert ihn, um Ankerpunkte für den Fanghaken erscheinen zu lassen. Erst jetzt stellt ihr euch auf den Bodenschalter, welcher die Feuersäule temporär deaktiviert. Zieht euch sodann über den nächstgelegenen Ankerpunkt direkt hinauf zum Feuer. Schiebt die Kiste zu euch hin, sodass ihr die Goldene Skulltula #072 freilegt. Diese könnt ihr mit dem Fanghaken auch durch das Feuer hindurch vom Boden kratzen.

 

 

 

Kehrt zurück in den Raum mit der oberen und unteren Ebene. Im oberen Bereich findet ihr im Süden einen Kristallschalter, welchen ihr mit einem Pfeil aktivieren könnt. Dies öffnet das Gitter, hinter welchem ihr eine kleine Holzkiste aufnehmen könnt. Hinter einem der sprengbaren Wände im Norden des Raumes stellt ihr die Kiste auf den blauen Bodenschalter. Dies öffnet den Raum zu einer Gefängniszelle, welche den kleinen Schlüssel 3/5 beherbergt. Mit dem Schlüssel öffnet ihr die Tür im oberen Bereich.

 

 

 

Springt hinüber zu den Holzkisten in der Mitte westlich (GCN: östlich). Lasst die große Holzkiste unbedingt stehen und schnappt euch eines der kleinen Holzkisten. Springt hinunter zum blauen Bodenschalter und lasst dort die kleine Kiste stehen. Benutzt nicht die nahegelegene Tür, sondern zieht euch mit dem Fanghaken an der großen Holzkiste zurück nach oben. Anschließend stellt ihr euch zwischen die beiden Fackeln, welche durch den blauen Bodenschalter entzündet wurden. Hoch oben an der Wand gegenüber der versperrten Tür findet ihr eine entzündbare Fackel. Mit einem Pfeil könnt ihr diese entflammen und entsperrt dadurch eure nächste Tür.

 

 

 

Durchlauft den kommenden Gang, um einen großen Raum zu erreichen. Vor euch hüpft ihr zu einer Säule, welche ihr mit dem Stahlhammer in den Raum mit der Bosstür schlagen könnt. Springt weiter zu einer Tür mit Türhebel. Im Raum dahinter zieht ihr euch mit dem Fanghaken auf die andere Seite und aktivert den verrosteten Bodenschalter. Kehrt dann in die vorherige Räumlichkeit zurück und spielt rechts (GCN: links) von euch die Hymne der Zeit, um einen Zeitstein erscheinen zu lassen. Vom Zeitstein aus könnt ihr über die Flammensäulen hinüber zur Tür im Nordwesten (GCN: Nordosten) springen, hinter welcher ihr die Goldene Skulltula #073 findet.

 

 

 

Um das Gebiet wieder zu verlassen, lässt sich in der Nähe ein Zeitstein positionieren, über welchen ihr zurück gelangt. Öffnet nun im Süden die Tür. Ihr findet euch im unteren Bereich des Raumes wieder, in welchem ihr zuvor einen verrosteten Bodenschalter aktiviert habt. Ihr findet eine sprengbare Wand, hinter welcher sich die Goldene Skulltula #074 versteckt. Durch den Bodenschalter habt ihr eine Tür geöffnet, durch welche ihr nun hindurchgeht. Ihr findet euch daraufhin im nördlichen Gebiet wieder. Stellt euch auf den Bodenschalter, um die riesige Flammensäule verschwinden zu lassen und tretet durch die kommende Tür. Besiegt den Flammenderwisch.

 

 

 

Stellt euch auf den Block und springt sofort von ihm runter. Unter dem Block ist der kleine Schlüssel 4/5 versteckt. Fahrt anschließend mit dem Block hinauf und öffnet die Tür, welche den soeben gefunden Schlüssel fordert. In der Nähe des Bodenschalters spielt ihr die Vogelscheuchen-Polka. Aktiviert den Bodenschalter, welcher die Flammensäule bei der kleinen Truhe deaktiviert und zieht euch an der erschienenen Vogelscheuche hinauf. Anschließend öffnet ihr die Truhe für den kleinen Schlüssel 5/5. In der Nähe eines Kristallschalters stampft ihr mit dem Hammer einen Block in den Boden, unter welchem ihr eine Tür findet, durch welche ihr sogleich hindurchgeht.

 

 

 

Ihr trefft auf zwei Stalfos-Ritter und müsst einen Block mit dem Hammer rammen, damit der Boden eine Treppe nach unten bildet. Geht durch die nächste Tür und ihr findet die Goldene Skulltula #075. Habt ihr sie eingesammelt, schlagt ihr den Block auf dem Boden weg und springt mit hinunter. Hüpft anschließend hinab in den Raum mit der Bosstür und öffnet diese um den Kampf gegen Volvagia zu starten.

 

 

 

Taucht Volvagias Kopf aus den Lavalöchern auf, so haut ihr einmal kräftig mit dem Stahlhammer drauf. Anschließend greift ihr mit eurem Schwert an. Der Drache wird anschließend aus seinen Lavalöchern hinausfliegen, in welcher Phase ihr ihn mit Pfeilen abschießen (ist schneller) oder ganz einfach abwarten könnt. Der Drache kann auch zur Decke fliegen und Steine hinunterwerfen, welchen ihr dann ausweichen müsst. Ist Volvagia erledigt, bekommt ihr von Darunia das Amulett des Feuers.

 

 

 

Dank des Stahlhammers lassen sich zwei Skulltulas am Gebirgspfad finden. Die Goldene Skulltula #076 findet ihr nachts hinter einem dunkelbraunen Stein an dem Platz, an welchem ihr als Kind eine Donnerblume zum Öffnen von Dodongos Höhle verwenden konntet. Ein ähnliches Versteck hat die Goldene Skulltula #077, welche sich am Pfad in Richtung zur Spitze des Todesbergs aufhält.

 

 

 

 

Wassertempel

 

Teleportiert euch mittels Serenade des Wassers zum Hylia-See. Rüstet euch mit der Zora-Rüstung aus und zieht die Eisenstiefel an, um in das Wasserbecken vor dem Wassertempel zu steigen. Verwendet den Fanghaken um das Objekt, welches über der Tür als Schlüssel fungiert, zu lösen. Betretet anschließend den Wassertempel.

 

 

 

Mit den Eisenstiefeln taucht ihr ab in das unterste Stockwerk und geht vom Eingang des Tempels nach links (GCN: rechts). Ihr findet Prinzessin Ruto, welche euch vollquasselt. Anschließend taucht ihr auf und verwendet Dins Feuerinferno, um die dortige Tür zu entsperren. Im Raum dahinter erledigt ihr die drei Stalfos-Ritter und schießt mit dem Fanghaken in die Wanddekoration, wodurch die Truhe mit der Karte erscheint. Anschließend kehrt ihr um und senkt mit Zeldas Wiegenlied den Wasserstand auf das niedrigste Level. Springt hinunter und entzündet auch dort alle Fackeln mit dem Feuerinferno.

 

 

 

Im geöffneten Raum erledigt ihr alle Gegner, womit ihr Ankerpunkte für den Fanghaken erscheinen lasst und die Truhe mit dem Kompass findet. Kehrt um und zieht euch hinauf zur Ebene über euch. Schießt auch dort mit dem Fanghaken gegen die Wanddekoration und es erscheint abermals eine Truhe. Diese beherbergt den Enterhaken. Betretet als nächstes den Turm im Zentrum des Wassertempels. Dort lasst ihr das Wasserlevel auf die mittlere Stufe ansteigen. Daraufhin zieht ihr euch an einem Ankerpunkt weiter nach oben zu einem Punkt, von welchem ihr aus die Hymne der Zeit spielen könnt, um einen Zeitstein zu verschieben.

 

 

 

Verlasst den Turm und geht auf Höhe des Wassers in Richtung Süden. Ihr findet einen Bodenschalter, welcher ein nahegelegenes Gitter öffnet. Hinter dem Gitter folgt ihr dem Gang zu einem weiteren Gitter, hinter welchem Holzkisten versteckt sind. Vor diesem Gitter verwendet ihr Dins Feuerinferno um die Fackel zu entzünden, welche das Gitter hochfahren lässt. Hinter den Holzkisten ist die Goldene Skulltula #078 versteckt. Um den Gang zu verlassen, verwendet einen Ankerpunkt hoch oben am nördlichen Ende des Ganges. Auf der mittleren Ebene im Westen (GCN: Osten) des Tempels setzt ihr euren Weg fort.

 

 

 

Ihr werdet an Stacheln vorbei euch nach oben ziehen und mehrere kleine Holzkisten finden. Eine davon nehmt ihr mit zur Eingangshalle des Wassertempels. Achtet darauf beim Hinunterspringen nicht auf den Stacheln zu landen. Die Holzkiste stellt ihr auf den blauen Bodenschalter, um damit eine Tür zu öffnen, welche ihr anschließend benutzt. Im nächsten Raum rollt ihr euch gegen die Holzkiste nahe der Tür, um einen Kristallschalter aufzudecken. Aktiviert diesen und es erscheint ein Ankerpunkt für den Enterhaken. Mit diesem könnt ihr euch zur Etage über euch ziehen. In einer der Holzkisten oben versteckt sich die Goldene Skulltula #079.

 

 

 

Geht durch die nächste Tür und ihr findet euch an der Stelle wieder, an welcher ihr den Wasserstand auf das höchste Level bringen könnt. Habt ihr den Zeitstein an der Spitze des Turms im Zentrum des Wassertempels verschoben, so bringt das Wasserlevel auf den höchsten Stand und betretet den Turm in der Mitte, indem ihr euch mit den Eisenstiefeln ausrüstet und die Tür auf der mittleren Ebene benutzt. Taucht auf und springt auf den Zeitstein. Von dort aus benutzt ihr Dins Feuerinferno um die Fackeln an der Deckwand zu entzünden. Dies legt einen Weg am Boden des Turms frei.

 

 

 

Taucht dorthin hinab und sucht in der Nordostecke (GCN: Nordwestecke) eine Art Treppenweg auf. Hüpft nach wie vor mit den Eisenstiefeln ausgestattet auf diese Treppenstufen hinauf, um diese verschwinden zu lassen. Dadurch legt ihr einen Kristallschalter frei, welchen ihr sogleich mit dem Enterhaken aktiviert. Dies öffnet ein Gitter, über welchem ihr aus dem Wasser könnt. Schießt anschließend mit dem Enterhaken gegen die Wanddekoration um eine Truhe mit dem kleinen Schlüssel 1/2 erscheinen zu lassen. Mit diesem lässt sich die Tür im Osten (GCN: Westen) der obersten Ebene des Tempels öffnen.

 

 

 

Ihr findet daraufhin einen Raum mit einem riesigen Wasserfall. Springt hinunter auf die hoch und runter fahrende Plattform, dreht euch um und schaut nach oben. Über dem Weg, durch welchen ihr in den Raum gekommen seid, ist ein Kristallschalter an der Wand. Aktiviert diesen mit einem gezielten Pfeil, wodurch Ankerpunkte für den Enterhaken im Wasserfall erscheinen werden. Schießt euch an den obersten Ankerpunkt ganz rechts (GCN: links). Ihr werdet von diesem aus ein Stück hinabrutschen und auf dem Ankerpunkt darunter stehen bleiben. Von da aus schießt ihr mit dem Enterhaken gegen die Wanddekoration auf der rechten (GCN: linken) Seite, um einen neuen Ankerpunkt erscheinen zu lassen, mit welchem ihr den Raum verlassen könnt.

 

 

 

Im darauffolgenden Zimmer springt ihr hinab in das nahezu leere Wasserbecken. Es werden drei Stalfos-Ritter erscheinen. Besiegt ihr sie, werden ihr euch über Ankerpunkte zur nächsten Tür katapultieren können. Es folgt der Raum mit Schatten-Link, welcher sich auf der Rückseite des Baumes versteckt und erst erscheint, sobald ihr euch vor die Tür am anderen Ende des Raumes gestellt habt. Gegen Stichattacken des Biggoron-Schwertes und gegen Dins Feuerinferno ist er praktisch machtlos. Er hat genauso viele Herze wie euer eigener Charakter.

 

 

 

Habt ihr Schatten-Link besiegt, findet ihr einen nahezu leeren Raum vor. Das Gitter im Boden öffnet ihr, indem ihr den Enterhaken auf die Wanddekoration jagd. Springt anschließend hinunter zum Fluss mit den Wasserstrudeln. Durchquert jenen Fluss, achtet jedoch dabei auf die Decke, um die Goldene Skulltula #080 nicht zu verpassen. Nach dem Fluss gelangt ihr einen Raum mit einem Drachenkopf Unterwasser. Zieht euch mit eurem Enterhaken hinüber zu den Holzkisten, welche im Wasser stehen. Taucht hinter den Holzkisten auf und benutzt Dins Feuerinferno, um mehrere Fackeln zu entzünden. Dies wird die Tür in den nächsten Raum entsperren.

 

 

 

In der nächsten Räumlichkeit angekommen, aktiviert ihr den Kristallschalter und springt auf die Wasserplattform. Von dieser aus entzündet ihr die Fackeln neben der Truhe mit dem Master-Schlüssel, indem ihr Dins Feuerinferno einsetzt und dadurch das Gitter öffnet. Folgt anschließend dem Weg weiter zu einem Bodenschalter, welcher viele der Gitter im Wassertempel öffnen wird. Im untersten Bereich des Tempels lauft ihr nach Norden, taucht auf und zieht euch zur Tür hinüber. Im kommenden Raum schaut ihr nach rechts (GCN: links) zu einem kleinen Wasserfall und spielt die Vogelscheuchen-Polka.

 

 

 

Dank der erschienenen Vogelscheuche gelangt ihr hinauf zum Gang hinter dem kleinen Wasserfall. Lauft vorbei an der verschlossenen Tür und sinkt mit den Eisenstiefeln eine Lücke hinab, um einen kleinen Raum zu finden, in welchem ihr von einem Stalfos attackiert werdet. In einer Holzkiste in der Ecke findet ihr den kleinen Schlüssel 2/2. Mit diesem kehrt ihr um und öffnet die Tür, welche einen solchen Schlüssel zum Öffnen erfordert. Hinter der Tür springt ihr auf die Wasserplattform in der Mitte und aktiviert von da aus den Kristallschalter. Ist die Plattform einmal gestiegen, benutzt ihr abermals Dins Feuerinferno um alle Fackeln des Raumes zu entzünden.

 

 

 

Einen Raum weiter erledigt ihr alle Dodongos, tretet durch die nächste Tür und findet euch vor einem großen Gitter wieder. Zu eurer Linken (GCN: Rechten) zerstört ihr die Holzkiste in der Ecke, um die Goldene Skulltula #081 freizulegen. Ist dies erledigt, kehrt ihr in den Eingangsraum des Tempels zurück. Im obersten Stockwerk geht ihr nun durch die Tür im Norden. Ihr erreicht diese, solange der Wasserstand auf dem höchsten Level ist. Aktiviert den Kristallschalter, welcher sich über der Bosstür befindet, mittels Pfeil. Es erscheinen Ankerpunkte für den Enterhaken, mit welchen ihr die Tür zu Morpha erreichen könnt.

 

 

 

Stellt euch im Bossraum auf eines der Plattformen. Es folgt eine Cutscene, in welcher sich Morpha freundlich vorstellen wird. Mit dem Enterhaken zieht ihr den Kern von Morpha an euch heran und haut mit dem Schwert drauf. Damit dieses nicht so schnell abhaut, versucht den Kern in eine Ecke zu bringen. Morpha selbst oder eines ihrer Tentakel dürfen euch nicht greifen, esseiden ihr habt Lust auf ein bisschen Tentacle Action. Um dem vorzubeugen, verwendet Dins Feuerinferno, blockt sie mit eurem Schild oder stellt euch in einer der Ecken, um nicht geknetet zu werden. Ist Morpha besiegt, gibt es von sexy Ruto das Amulett des Wassers.

 

 

 

Nach mehreren Cutscenes schaut ihr in Richtung Sonne und schießt einen Pfeil. Dieser landet auf einer Insel, zu welcher ihr hinüberschwimmt, um die Feuer-Pfeile zu erhalten. Anschließend betretet ihr den Wassertempel erneut und begebt euch in das unterste Stockwerk. Geht durch den Gang im Süden und taucht auf. Steigt aus dem Wasser und entzündet mit Feuer-Pfeilen die Fackeln an der westlichen (GCN: östlichen) Wandseite. Dies wird ein Gitter öffnen. Spielt die Vogelscheuchen-Polka und zieht euch an der Vogelscheuche in Richtung des geöffneten Gitters. Euch werden zwei Stalfos-Ritter angreifen. Im Raum hinter dem Gitter klebt die Goldene Skulltula #082 an der Decke.

 

 

 

Verlasst den Tempel wieder und zieht euch über dem Wassertempel auf die Spitze des Baumes. In der Nacht könnt ihr die Goldene Skulltula #083 finden. Im Labor am See verwendet ihr die Eisenstiefel, um den Boden des Labors zu erreichen. Zerstört die Holzkiste und kratzt die Goldene Skulltula #084 mit dem Enterhaken vom Boden. Euer nächstes Ziel ist sodann Kakariko, wo ihr von Shiek die Nocturne des Schattens beigebracht bekommt. Mit dieser teleportiert ihr euch hinauf zum Schattentempel und öffnet dessen Eingang mit Hilfe von Dins Feuerinferno.

 

 

 

 

Schattentempel

 

Zieht euch mit dem Enterhaken auf die andere Seite einer Schlucht und geht durch die falsche Wand mit dem Gesicht. In mehr oder weniger der Eingangshalle des Tempels schaut ihr mit dem Auge der Wahrheit, welches der Totenköpfe real ist. Verschiebt den Zeiger der Statue im Zentrum so, dass dieser auf genau diesen Totenkopf zeigt. Zudem entzündet ihr die Fackeln an der Wand der Statue, welche euch die Zunge zeigt, mit Hilfe von Feuer-Pfeilen. Anschließend begebt ihr euch über die Zunge in das Innere des Tempels. Biegt nach links (GCN: rechts) durch die falsche Wand ab, besiegt die beiden Gibdos und öffnet die Truhe mit dem kleinen Schlüssel 1/6.

 

 

 

Als nächstes betretet ihr den Raum auf der gegenüberliegenden Seite, dessen Tür ebenso von einer falschen Wand verdeckt ist. Sammelt dort alle silbernen Rubine ein, erledigt alle Skulltulas und bergt die Karte des Tempels. Es gibt eine Bodenfalle in diesem Raum, welche ihr aufsucht und hinabspringt. Mit dem Auge der Wahrheit werdet ihr unten angekommen eine kleine Truhe entdecken, welche den kleinen Schlüssel 2/6 beinhaltet. Kehrt anschließend zurück zum Eingangsraum des Tempels und sprengt die brüchige Wand hinter einem falschen Gesicht, durch welches ihr mit dem Auge der Wahrheit blicken könnt. Öffnet die Tür dahinter.

 

 

 

Biegt nach links (GCN: rechts) ab durch eine falsche Wand. Tretet durch die Tür, erledigt alle Zombies und schnappt euch den Kompass. Kehrt um und untersucht die Wand im Osten (GCN: Westen). Die falsche Wand verdeckt Zeitsteine, welche ihr mit der Hymne der Zeit entfernt. Anschließend schießt ihr rechts (GCN: links) den mittleren Wandschalter mit einem Pfeil ab. Daraufhin betretet ihr den Raum mit dem Hirnsauger im Nordosten (GCN: Nordwesten). Besiegt ihr diesen, so erhaltet ihr die Gleitstiefel. Lauft nun zurück zur Kreuzung mit dem Strahlenzyklopen. Geradeaus gibt es eine brüchige Mauer, die ihr wegsprengt. Öffnet daraufhin die dahinterliegende Tür.

 

 

 

Durchlauft den Gang vorbei an mehreren Strahlenzyklopen und einer von der Decke hängenden Skulltula. Ihr erreicht eine riesige Räumlichkeit und geradeaus von euch entdeckt ihr zwei Strahlenzyklopen, zwischen denen eine Donnerblume liegt. Schießt die Donnerblume mit einem Pfeil ab, um die Strahlenzyklopen zu vernichten. Anschließend lauft ihr von dort aus nach rechts (GCN: links) über unsichtbare Plattform hinüber zu einer Tür. Im Raum hinter dieser Tür sammelt ihr alle silbernen Rubine und öffnet die unsichtbare der beiden Truhen für den kleinen Schlüssel 3/6.

 

 

 

Kehrt um und begebt euch zur anderen Seite des Areals. Ignoriert die silberenen Rubine und aktiviert den Kristallschalter, welcher hinter dem Gitter steht. Geht durch den dahinterliegenden Gang und schiebt die Kiste, welche in der rechten (GCN: linken) Wand versteckt ist, zur anderen Seite des Raumes. In einer der Gefängniszellen gammelt die Goldene Skulltula #085. Ist die Kiste auf der anderen Raumseite, könnt ihr über diese hinaufklettern und einen Bodenschalter erreichen, welcher die Truhe mit dem kleinen Schlüssel 4/6 erscheinen lässt.

 

 

 

Zurück im großen Gebiet lauft ihr über unsichtbare Plattformen zu der verschlossenen Tür im Norden. Öffnet diese und ihr findet einen Raum voller unsichtbarer Stacheln und silbernen Rubinen. Ignoriert diese und schießt euch mit einem unsichtbaren Ankerpunkt hinauf zu der verschlossenen Tür, durch welche ihr sogleich hindurchgeht. Es kommt ein Gang mit Ventilatoren, in welchen ihr auf Klingenfallen, einer von der Decke hängenden Skulltula und auf eine Schlucht stoßt. Letzteres könnt ihr nicht nur mit den Gleitstiefeln im richtigen Moment, sondern auch mit dem Enterhaken überwinden, indem ihr den Holzbalken an der Decke nutzt.

 

 

 

Ihr erreicht einen Raum mit drei Ventilatoren, von denen zwei nach rechts (GCN: links) pusten. Am Ende des Raumes gibt es eine Tür, durch welche ihr hindurchgeht. Erledigt die Zombies des Raumes und kratzt die Goldene Skulltula #086 vom Gesicht an der Wand. Verwendet das Auge der Wahrheit, um eine versteckte Truhe zu finden, die den kleinen Schlüssel 5/6 bereithält. Im Gang zuvor lasst ihr euch dann vom nächsten Ventilator zu einer versteckten Tür pusten, während ihr mit den Gleitstiefeln ausgerüstet seid. Dies funktioniert auch ohne die Hilfe des Ventilators, nämlich durch exzessives Rollen.

 

 

 

Im nächsten Raum besiegt ihr die beiden Gibdos und sprengt rechts (GCN: links) der Tür, welche einen kleinen Schlüssel erfordert, den Erdhaufen weg. Dadurch findet ihr die Goldene Skulltula #087. Anschließend geht ihr durch die Tür. Schiebt im kommenden Raum den Schiebeblock an die Leiter und klettert hinauf zum Schiff, auf welchem ihr Zeldas Wiegenlied spielt. Das Schiff wird euch zur anderen Seite des Gebietes bringen. Während der Fahrt attackieren euch Stalfos. Springt, sobald ihr könnt, vom Schiff hinunter.

 

 

 

Schießt auf der gegenüberliegenden Seite die Donnerblumen mit einem Pfeil ab, um die Statue abstürzen zu lassen und damit einen Weg zur anderen Seite zu schaffen. Auf der anderen Seite blickt ihr zurück und werdet an einer Wand die Goldene Skulltula #088 entdecken. Sucht dann den Zeitstein in der Nähe auf und spielt vor diesem die Hymne der Zeit. Dadurch legt ihr einen Wandschalter frei, welcher Ankerpunkte für den Enterhaken erscheinen lässt. Dank diesen gelangt ihr zu einer Erhöhung über euch. Dort aktiviert ihr einen Bodenschalter, um eine Tür zu entsperren. Tretet im Anschluss durch diese hindurch.

 

 

 

Ihr findet euch in einem Raum mit vier Türen wieder. Begebt euch in den Raum im Osten (GCN: Westen). Dort werft ihr Bomben in die Totenkopf-Krüge. In einem dieser ist der kleine Schlüssel 6/6. Mit diesem könnt ihr den Raum im Norden betreten. Benutzt Dins Feuerinferno um die Stachelfallen aus Holz zu verbrennen. Daraufhin öffnet ihr die Truhe mit dem Master-Schlüssel. Geht dann zurück nach Westen (GCN: Osten) und anschließend weiter nach Süden zur Bosstür. Im Raum vor Bongo Bongo werdet ihr die kaum übersehbare Goldene Skulltula #089 entdecken.

 

 

 

Verwendet die Gleitstiefel und das Auge der Wahrheit um über den unsichtbaren Weg die Bosstür zu erreichen. Öffnet diese und springt die Bodenlücke hinunter. Ihr kämpft anschließend mit dem Bogen und den Gleitstiefeln ausgestattet gegen Bongo Bongo. Lähmt seine Hände mit Pfeilen, woraufhin er mit seinem Körper auf euch zu kommen wird. Schießt ihm ins Auge und greift anschließend mit eurem Schwert an. Ist er erledigt, erhaltet ihr das Amulett des Schattens.

 

 

 

 

Gerudo Trainingsarena

 

In der Gerudo-Festung findet ihr die Gerudo Trainingsarena, für dessen Eintritt ihr 10 Rubine zahlen müsst. Gleich im Eingangsraum entzündet ihr die Fackeln durch Dins Feuerinferno und aktiviert mit einem Pfeil den Wandschalter über dem Eingang. Dadurch schaltet ihr die Türen links und rechts des Eingangs frei. Geht dann durch die Tür rechts (GCN: links) des Eingangs. Besiegt im kommenden Raum den Eisenprinzen, ignoriert die Truhe und betretet den nächsten Raum. Sammelt dort alle silbernen Rubine ein. Eines davon versteckt sich in einem Eisatmer, ein weiterer schwer zu findender Rubin hängt an der Decke.

 

 

 

Einen Raum weiter gilt es alle Gegner zu besiegen. Ihr findet zwei Stalfos-Ritter und drei von der Decke hängenden Skulltulas. Sind diese besiegt, füllt ihr eines eurer Flaschen mit blauem Feuer und lasst einen Zeitstein im Raum erscheinen. Klettert über diesen hinauf und lauft zur Tür hinter der falschen Wand, welche von einem Eisblock versperrt wird. Mit dem blauen Feuer könnt ihr das Eis schmelzen. Ihr gelangt in einen Raum mit Lava und einer Statue mit vier Augen im Zentrum. Springt hinunter, ignoriert die Statue und geht durch die Tür auf der unteren Ebene.

 

 

 

Besiegt alle Gegner des Raumes, aktiviert den versteckten Kristallschalter an der Wand über der Eingangstür, um eine Truhe erscheinen zu lassen und stellt euch auf den Bodenschalter, um die Flammensäule um die Truhe herum verschwinden zu lassen. In der Truhe findet ihr den kleinen Schlüssel 1/3. Setzt im Anschluss euren Weg in den nächsten Raum fort. Dieser wird voller Lava und Flammensäulen sein. Entzündet die Fackel, um die Flammensäulen temporär verschwinden zu lassen. Sammelt daraufhin mit Hilfe der Gleitstiefel alle silbernen Rubine ein.

 

 

 

Dies wird eine Tür öffnen. Sucht den entriegelten Raum auf, indem ihr euch mit dem Enterhaken zur entzündbaren Fackel hinüberzieht. Der Raum wird euch Unterwasser silberne Rubine einsammeln lassen. Habt ihr alle, so erhaltet ihr den kleinen Schlüssel 2/3. Kehrt zurück zum Raum mit der Lava und geht durch die Tür rechts (GCN: links) von euch. Im kommenden Zimmer besiegt ihr alle Gegner, die Armos-Statue eingeschlossen, welche ihr als Erwachsener auch ganz einfach mit dem Schwert verhauen könnt. Es erscheint eine Truhe mit dem kleinen Schlüssel 3/3.

 

 

 

Geht durch die nächste Tür um euch im Eingangsraum der Trainingsarena wiederzufinden. Gegenüber des Eingangs geht ihr durch die Tür und folgt anschließend dem Weg durch die Türen rechts (GCN: links). Ihr werdet auf eine Holzkiste stoßen, welche einen verrosteten Bodenschalter versteckt. Aktiviert diesen um eine Truhe erscheinen zu lassen und kehrt in den Eingangsraum zurück. Lauft anschließend durch die Tür links (GCN: rechts) in den Raum mit dem Eisenprinzen, welchen ihr im Sand besiegen musstet.

 

 

 

Folgt dem Weg in den Raum mit der Statue im Zentrum, umrundet von Lava. Sucht in der Flammensäule um die Statue herum nach einem Kristallschalter, welchen ihr aktiviert, um eine Tür zu öffnen. Zieht euch anschließend an einem Ankerpunkt zur oberen Ebene hinauf und begebt euch durch die entsperrte Tür. Ihr werdet die vorhin erschienene Truhe finden, in welcher sich die Eis-Pfeile befindet.

 

 

 

 

Wüstenkoloss

 

In der Gerudo-Festung klettert ihr den Turm im Nordosten (GCN: Nordwesten) hinauf und sprecht mit der Gerudo, um das Tor in Richtung Gespensterwüste öffnen zu lassen. In dieser werdet ihr auf einen Treibsandgraben stoßen, welchen ihr mit Hilfe des Enterhakens überquert. Nicht umsonst stehen Holzkisten auf der anderen Seite. Anschließend lauft ihr vom Wegweiser aus in Richtung Osten (GCN: Westen) und folgt den Fahnen zu einer Art Turm, welcher zum Großteil mit Sand bedeckt ist. Betretet ihr den Turm, springt also in diesen hinein, findet ihr die Goldene Skulltula #090. Anschließend lauft ihr auf das Dach des Turms.

 

 

 

Mit dem Auge der Wahrheit entdeckt ihr ein Irrlicht, welchem ihr anschließend so genau wie möglich durch die Gespensterwüste zum Wüstenkoloss folgt. Dort angekommen geht ihr nach Norden zu einer rissigen Wandstelle zwischen zwei Palmen. Sprengt da die Wand um in der Feen-Quelle Nayrus Umarmung zu erhalten. In der Nähe findet ihr einen Sandberg, auf welchem in der Nacht die Goldene Skulltula #091 sitzt. Ihr findet zudem im Süden des Wüstenkolosses eine ausgetrocknete Oase. An einer der Palmen hängt in der Nacht die Goldene Skulltula #092. Betretet anschließend den Geistertempel.

 

 

 

Da ihr im Augenblick nichts im Tempel tun könnt, verlasst ihr diesen wieder. Shiek wird erscheinen und euch das Requiem der Geister beibringen. Teleportiert euch dann zur Zitadelle der Zeit und steckt das Master-Schwert zurück in den Zeitfelsen. Stellt sicher, dass ihr als junger Link Käfer in einer Flasche habt und warpt euch mit dem soeben erlernten Lied zum Wüstenkoloss. Am Eingang in den Geistertempel findet ihr ein Loch im Boden, auf welchem ihr Käfer aussetzt um die Goldene Skulltula #093 erscheinen zu lassen. Vergesst nicht die letzte eurer Wundererbsen zu pflanzen und betretet als Kind den Geistertempel.

 

 

 

 

Geistertempel

 

Eine mühelos zu öffnende Truhe direkt im Eingangsraum beherbergt 10 Krabbelminen. Ihr könnt eine weitere solche Kiste öffnen, indem ihr euch Richtung Eingangstür dreht und an der Wand links (GCN: rechts) davon den Kristallschalter aktiviert. Es erscheint eine weitere Truhe mit 10 Krabbelminen. Ihr werdet diese im Geistertempel gut gebrauchen. Mit einer Bombe oder Krabbelmine zerstört ihr den Felsen, welcher hinter einer der Schlangenstatuen hängt, um dadurch einen versteckten Wandschalter freizulegen. Aktiviert diesen um den kleinen Schlüssel 1/7 erscheinen zu lassen.

 

 

 

Sprecht anschließend mit Naboru und wählt bei der ersten Auswahlmöglichkeit die dritte Option, nämlich dass ihr nichts zu tun habt. Sie wird euch durch den Tunnel kriechen lassen. Rüstet euch mit dem Hylia-Schild aus, um euren Deku-Schild an den vielen Monstern und Fallen mit Feuer in diesem Tempel zu verlieren. Auf der anderen Seite des Tunnels besiegt ihr den Lavaschleim, indem ihr Sprungattacken mit dem Schwert ausführt. Sind sie besiegt, wird sich eine Tür öffnen, welche ihr sogleich benutzt.

 

 

 

Im nächsten Raum erledigt ihr den Gibdo und schiebt anschließend beide Gräber beiseite. Unter einem dieser findet ihr einen Bodenschalter, welcher das Gitter auf der anderen Seite des Raumes hinfallen lässt. Stellt euch anschließend auf das Grab, unter welchem sich kein Schalter befindet und schickt geradeaus eine Krabbelmine zum Felsen auf der gegenüberliegenden Seite des Raumes. Hinter dem Felsen ist nämlich ein Wandschalter versteckt. Aktiviert diesen und es erscheint eine Plattform, über welche ihr auf die andere Seite gelangt. Besiegt noch die beiden anderen Gibdos, damit ihr euren Weg fortsetzen könnt.

 

 

 

Der darauffolgende Raum hat eine rotierende Plattform in der Mitte, auf welcher ihr gegen einen Stalfos kämpfen müsst. Besiegt diesen, indem ihr ihm genug Schaden macht oder ihn in den Abgrund schubst. Tretet durch die entsperrte Tür in den nächsten Raum. Erledigt alle Flederbeißer, schiebt das Grab zur Seite und aktiviert den darunterliegenden Schalter. Mit Dins Feuerinferno erledigt ihr den Anubis. Es erscheint eine kleine Truhe mit dem kleinen Schlüssel 2/7, während die große Truhe des Raumes die Karte des Dungeons beinhaltet.

 

 

 

Verlasst den Raum durch die nächste Tür, schickt eine Krabbelmine durch den Kriechtunnel um diesen freizulegen und kriecht durch diesen hindurch. Auf der anderen Seite öffnet ihr eine Tür, die einen kleinen Schlüsselerfordert. Im Raum danach werdet ihr vor euch einen Kristallschalter erkennen, welche das Gitter über euch öffnet. Dabei wird jedoch ein Raubschleim hinunterfallen. Haltet euch daher beim Aktivieren des Schalters an der Tür und betäubt das Raubschleim mit der Schleuder oder dem Bumerang, um anschließend schnell die Wand hochzuklettern.

 

 

 

Ignoriert die Gegner auf der oberen Ebene und öffnet die Tür, welche einen kleinen Schlüssel zum Öffnen benötigt. Ihr findet euch in der Halle mit der riesigen Gerudo-Statue wieder. Springt hinunter und lauft geradeaus zu einem Wandschalter an der Seite der Statue, welchen ihr aktiviert, um den Kompass zu finden. Gegenüber der Truhe mit dem Kompass lauft ihr zur verschlossenen Tür im Süden des Raumes, wo ihr Dins Feuerinferno einsetzt, um den vereisten Wandschalter über der Tür zu aktivieren. Geht durch die entsperrte Tür und schaut in die Lücke, um dort einen Wandschalter zu finden, welcher den kleinen Schlüssel 3/7 in einer Truhe herabfallen lässt.

 

 

 

Kehrt um und lauft den Treppenweg nach oben. Springt von dort aus hinunter auf den Zeitstein, auf welchem eine kleine Holzkiste steht. Mit der Holzkiste springt ihr zurück zum Treppenweg, lauft hinauf und spielt oben angelangt die Hymne der Zeit, um den Zeitstein nach oben zu verschieben. Springt dann auf den Zeitstein und von diesem aus auf die Hand der Statue, auf welcher ein blauer Bodenschalter platziert ist. Legt die Kiste auf den Schalter, um die Tür am oberen Ende des Treppenweges zu öffnen. Geht durch die Tür und durchlauft den nächsten Gang, wobei ihr Acht auf die Feuerfalle geben solltet.

 

 

 

Aktiviert den Kristallschalter, um die Flammensäulen des Raumes zeitweise verschwinden zu lassen. Geht zum Bereich, in welchem die Sonne durch ein Fenster scheint. Schiebt die Kiste nahe des Kristallschalters, welche näher am Sonnenlicht steht, in das Licht hinein. Geht im Anschluss durch die entsperrte Tür. Dank dem kleinen Schlüssel von vorhin könnt ihr sogleich die nächste Tür öffnen, wobei an der Decke eine Skulltula hängt, welche ihr vorher lähmen solltet. Daraufhin besiegt ihr einen Eisenprinzen und werdet die Truhe mit den Silberhandschuhen erreichen.

 

 

 

Nach einer Cutscene teleportiert ihr euch zur Zitadelle der Zeit, werdet erneut erwachsen und begebt euch erst einmal zu Zoras Quelle. In der Nacht lauft ihr vor den Eingang der Feen-Quelle und hebt mit den Silberhandschuhen den grauen Stein auf. Unter diesem springt ihr ein Loch in den Boden. Anschließend lauft ihr durch einen Tunnel voller unsichtbarer Skulltulas, um die Goldene Skulltula #094 zu finden. Warpt euch dann zum Geistertempel und verwendet die gewachsene Erbsenpflanze um das Herzteil #36 zu ergattern. Betretet dann als Erwachsener den Geistertempel.

 

 

 

An der Decke des Eingangsraumes gibt es ein Loch, welches ihr mit einer Krabbelmine freilegen könnt. Anschließend könnt ihr euch über einen Ankerpunkt nach oben ziehen. Schiebt dort die schwere Kiste beiseite, um den Raum mit der riesigen Gerudo-Statue zu erreichen. Geht durch die Tür am unteren Treppenende auf der Ostseite (GCN: Westseite). Mit einer Krabbelmine sprengt ihr ein Loch in die Wand, durch welche Sonnenlicht hindurchschimmert. Es aktiviert sich durch das Licht ein Sonnensymbol, welches die Truhe mit dem kleinen Schlüssel 4/7 erscheinen lässt.

 

 

 

Kehrt um und zieht euch mit dem Enterhaken an einer Fackel hinüber zur Westseite (GCN: Ostseite) des Raumes. Am oberen Ende der Treppe öffnet ihr die Tür, welche einen kleinen Schlüssel erfordert. Durchlauft einen Gang mit einer versteckten Feuerwand, welche ihr dank Ankerpunkt an der Decke überwinden könnt. Im kommenden Raum erledigt ihr alle Strahlenzyklopen. Anschließend stellt ihr euch vor den in der Luft schwebenden Zeitstein, spielt die Hymne der Zeit, stellt euch vor den blauen Bodenschalter, spielt dort die Hymne der Zeit und stellt euch erneut zum schwebenden Zeitstein, um ein letztes mal die Hymne der Zeit zu spielen. Dadurch wird die kleine Kiste auf eine Position fallen, von welcher ihr sie aus auf den blauen Bodenschalter stellen könnt.

 

 

 

Dies wird eine Tür entsperren. Geht hindurch und öffnet nicht die kleine Truhe, welche eine Eisfalle bereithält. Stattdessen schlagt ihr mit dem Schwert drauf, um eine neue Tür zu öffnen. Geht auch durch diese hindurch, erledigt im Gang den unsichtbaren Bodengrapscher und setzt euren Weg zum Eisenprinzen fort. Erledigt diesen und ihr werdet den Spiegel-Schild finden können. Kehrt noch nicht zurück, sondern schießt euch mit dem Enterhaken zur Truhe auf der gegenüberliegenden Seite. Sucht den Raum mit den verschiebbaren Kisten mit Sonnensymbolen auf.

 

 

 

Schiebt den einsamen Block nahe des Kristalls ins Sonnenlicht. Dies wird an der Decke eine Plattform erscheinen lassen, auf welche ihr euch mit Hilfe eines Ankerpunktes hinaufziehen könnt. Von da aus trefft ihr die Goldene Skulltula #095. Als nächstes kehrt ihr zurück in den Raum mit der seltsamen Truhe, welche zuvor eine Tür öffnete. Mit der Hymne der Zeit verschiebt ihr den Zeitstein und lenkt anschließend das Licht mittels Spiegel-Schild zum Sonnensymbol. Dies öffnet eine Tür, welche jedoch nun vom Zeitstein blockiert wird. Spielt erneut die Hymne der Zeit, um die Tür freizulegen. Dahinter besiegt ihr einen Gibdo und bergt den Master-Schlüssel.

 

 

 

Im Raum mit der riesigen Gerudo-Statue nehmt ihr Feuer-Pfeile zur Hand und entzündet die Flamme der drei Fackeln. Dies öffnet die Tür am Ende des unteren Treppenweges auf der Westseite (GCN: Ostseite). Geht durch die Tür und erledigt alle Gegner des Raumes. Es greifen euch zwei Stalfos-Ritter sowie vier Deckengrapscher an, von welchen ihr drei durch die Sonnensymbole erscheinen lasst. Sind alle besiegt, öffnet sich das Gitter zur unteren Ebene. Hüpft hinab und geht durch die nächste Tür. Ihr werdet vor euch einen Felsen erkennen, welchen ihr wegsprengt um einen verrosteten Bodenschalter aufzudecken. Vorerst aktiviert ihr den Bodenschalter jedoch nicht. Besucht den Raum, dessen Tür keinen Schlüssel erfordert.

 

 

 

Ihr findet dort an der Decke hängend die Goldene Skulltula #096. Um den Raum wieder zu verlassen, spielt ihr an der dazugehörigen Position Zeldas Wiegenlied. Zurück im Raum mit dem verrosteten Bodenschalter, sammelt ihr den silbernen Rubin nahe der Tür sowie den silbernen Rubin nahe des Wassers ein. Erst dann aktiviert ihr den Bodenschalter und hüpft über das dadurch gesenkte Wasser, auf welchem auch ein silberner Rubin ist. Daraufhin findet ihr euch in der Eingangshalle wieder. Neben der Treppe findet ihr sprengbare Felsen, unter welchen ebenfalls silberne Rubine versteckt sind. Habt ihr alle gesammelt, erscheint eine Truhe mit dem kleinen Schlüssel 5/7.

 

 

 

Begebt euch erneut in den Raum mit der Gerudo-Statue und geht durch die Tür am oberen Ende des Treppenweges im Westen (GCN: Osten), sodass ihr den Raum erreicht, in welchem ihr vier Strahlenzyklopen gefunden habt. Dort könnt ihr nun eine Tür öffnen, welche nach einem kleinen Schlüssel fragt. Im darauffolgenden Raum sammelt ihr an der Kletterwand alle silbernen Rubine ein. Denk daran, dass ihr euch mit dem Enterhaken an genau den Wandstellen hinaufziehen könnt, welche sich nicht bewegen. Dadurch müsst ihr nicht einmal klettern, sondern schießt euch immer wieder nach oben hinauf um dann beim Hinabfallen die Rubine einzusammeln. Achtet dabei auf die Flederbeißer, welche euren Tag versuchen werden zu ruinieren.

 

 

 

Sind alle silbernen Rubine eingesammelt, dürft ihr euren Weg fortsetzen. Ihr werdet auf eine Tür stoßen, welche einen kleinen Schlüssel voraussetzt. Vor der Tür spielt ihr Zeldas Wiegenlied, um eine andere Tür zu öffnen. Geht durch diese hindurch. Springt die Ebene hinab und zerstört die hintere Holzkiste auf der rechten (GCN: linken) Seite. Es ist ein verrosteter Bodenschalter versteckt, welchen ihr sogleich aktiviert. Dies öffnet eine weitere Tür. Geht auch hier hindurch, ignoriert vorerst das Lichträtsel und schlagt euch durch die Gegner, sodass ihr zum Gitter gelangt. Vor dem Gitter steht eine unsichtbare Truhe, welche den kleinen Schlüssel 6/7 beinhaltet.

 

 

 

Lauft nun zurück zur Tür, welche einen kleinen Schlüssel fordert. Betretet den dazugehörigen Raum und ihr werdet auf einen Eisenprinzen treffen. Besiegt diesen jedoch nicht, sondern weckt ihn und lasst diesen die Throne geradeaus sowie auf der rechten (GCN: linken) Seite zerstören. Hinter diesen sind nämlich die Goldene Skulltula #097 sowie die Goldene Skulltula #098 versteckt. Anschließend geht ihr wieder zum Lichträtsel. Erledigt alle Gegner, damit diese euch beim Lösen des Rätsel nicht stören. Schiebt die hintere der Schlangenstatuen so, dass sie das Licht in den Raum hinter dem Gitter werfen kann. Um die Statue zugänglich zu machen, müsst ihr mit dem Spiegel-Schild Licht auf das Sonnensymbol reflektieren.

 

 

 

Aktiviert daher das Sonnensymbol, verschiebt die hintere Schlangenstatue und verstellt erst dann die vordere Schlangenstatue, um das Licht in den angrenzenden Raum scheinen zu lassen. Dort reflektiert ihr dieses, um ein Sonnensymbol zu aktivieren, welches die Plattform hinab in den Raum mit der Gerudo-Statue hinabfahren lässt. Dort reflektiert ihr mit dem Spiegel-Schild das Licht auf die Fresse der Statue, um dieses zerbröseln zu lassen. Vorsicht ist jedoch geboten, da Deckengrapscher veruchen werden euch den Tag zu vermiesen. Habt ihr es geschafft, zieht ihr euch mit dem Enterhaken zur Bosstür und tretet ein.

 

 

 

Besiegt zuerst den vermeintlichen Eisenritter, bis dessen Rüstung abfällt und sich als Naboru entpuppt. Im Hinterraum trefft ihr dann auf Koume und Kotake. Mit dem Spiegel-Schild reflektiert ihr die Attacke der einen Hexe und versucht damit die jeweils andere Hexe zu treffen. Nach wenigen Treffern haben diese die Schnauze voll und fusionieren zu Twinrova. Sammelt in dieser Phase des Kampfes entweder Feuer oder Eis mit eurem Schild auf. Habt ihr drei Attacken derselben Art mit dem Schild absorbiert, so reflektiert das Schild die gesammelte Energie auf Twinrova. Daraufhin ist diese durch das Schwert verwundbar. Sollte das jeweils andere Element auf euch zukommen, so springt zur Seite, runter vom Teppich. Sind die Hexen erledigt, erhaltet ihr von Naboru das Amulett der Geister.

 

 

 

Tretet erneut in den Tempel ein und sucht den Raum mit der Gerudo-Statue auf. Geht durch die Tür am unteren Ende des Treppenweges im Osten (GCN: Westen) des Raumes. Aktiviert den Kristallschalter, werft zwei Bomben hinunter um den Raubschleim zu erledigen, hüpft hinab und geht dort durch die Tür. Aktiviert mit dem Stahlhammer den verrosteten Bodenschalter, wodurch eine Truhe erscheint. Warpt euch dann zur Zitadelle der Zeit, wo sich Shiek als Zelda offenbart und euch die Licht-Pfeile überreicht. Es ist jedoch noch nicht Zeit sich mit Ganondorf anzulegen, weswegen ihr euer Schwert zurück in den Zeitfelsen steckt, um wieder jung und knackig zu werden.

 

 

 

Teleportiert euch zurück zum Geistertempel, kriecht durch den Tunnel im Eingangsraum und öffnet die Truhe, welche durch den verrosteten Bodenschalter erschienen ist. Ihr erhaltet den kleinen Schlüssel 7/7. Begebt euch dann zurück zur Zitadelle der Zeit, um wieder erwachsen zu werden. Erneut im Geistertempel sucht ihr das Gebiet hinter der Wasserfontäne auf. Geht hierzu im Raum mit der Gerudo-Statue durch die Tür am unteren Ende des Treppenweges auf der Ostseite (GCN: Westseite). Öffnet die Tür in den Raum mit dem letzten kleinen Schlüssel. Besiegt mit drei Pfeilen den großen Moblin und aktiviert den verrosteten Bodenschalter.

 

 

 

Stellt euch in die Nische hinter dem geöffneten Gitter und spielt dort die Hymne der Zeit. Es öffnet sich ein weiteres Gitter, hinter welchem ihr Eponas Lied spielt. Anschließend folgt die Hymne der Sonne, Hymne des Sturms und zu guter letzt Zeldas Wiegenlied. Es öffnet sich die Tür in einen Raum voller Skulltulas. Eine davon ist die Goldene Skulltula #099.

 

 

 

 

Ganons Schloss

 

Nachdem ihr im Besitz der Licht-Pfeile seid, begebt ihr euch zum ehemaligen Schloss Hyrule. Bevor ihr Ganons Schloss (den Teufelsturm) betretet, schaut ihr an den Torbogen. Ihr findet da die Goldene Skulltula #100. Mit allen Skulltulas in eurem Besitz, könnt ihr euch im Haus der Skulltulas in Kakariko von nun an immer wieder 200 Rubine abholen, nämlich jedes mal, wenn ihr das Haus erneut betretet. In Ganons Schloss findet ihr im Raum mit den Eingängen zu den Siegeln der Amulette, eine versteckte Feen-Quelle hinter einer falschen Wand unter der Brücke nahe der Eingangstür. Zudem halten sich dort diverse Deku-Händler auf.

 

 

 

Macht euch als erstes zum Geister-Siegel auf. Erledigt alle Gegner des Raumes, bevor ihr über der Eingangstür in den Raum den Wandschalter aktiviert. Es erscheint ein Eisenprinz, welchen ihr weckt und zu den Thronen lockt, damit der Eisenprinz diese zerstört. Darunter versteckt sich ein verrosteter Bodenschalter, welcher die Tür in den nächsten Raum entsperrt. Dort schickt ihr eine Krabbelmine durch die Gitterlücke zu einem Kristallschalter. Ist dieser aktiviert, habt ihr Zugang zu einem Raum mit vielen Sonnensymbolen. An der Decke zerstört ihr mit einem Feuer-Pfeil das Spinnennetz, um Sonnenlicht in den Raum scheinen zu lassen.

 

 

 

Reflektiert das Licht auf die Sonne eins links (GCN: rechts) der Tür zum Geister-Siegel, um eine Truhe mit den Goldhandschuhen zu finden. Aktiviert das zweite Sonnensymbol rechts (GCN: links) dieser Tür, um eine kleine Truhe mit dem kleinen Schlüssel 1/3 erscheinen zu lassen. Die Tür zum Geister-Siegel selbst entsperrt ihr, indem ihr das Licht auf das Amulett über der Tür reflektiert, hinter welchem sich eine Sonne versteckt. Zerstört dann das Geister-Siegel mit einem Licht-Pfeil.

 

 

 

Verlasst Ganons Schloss und begebt euch im Gebiet vor dem Teufelsturm nach links zu einem riesigen, schwarzen Felsen, welchen ihr dank Goldhandschuhen nun hochheben könnt. Dadurch legt ihr eine Feen-Quelle frei, in welcher euch eine große Fee doppelte Abwehr schenkt. Jeglicher Schaden den ihr fortan erhaltet wird halbiert.

 

 

 

Betretet anschließend den Bereich des Wald-Siegels. Im ersten Raum greifen euch zwei Stalfos-Ritter an, welche ihr besiegen müsst. Über der Tür in den nächsten Raum liegt ein Schlüssel. Zieht euch, sobald der Ventilator aufhört zu pusten, mit der Fackel nach oben. Beeilt euch und nehmt den kleinen Schlüssel 2/3 auf. Im zweiten Raum sprengt ihr alle Strahlenzyklopen welche euch stören weg. Am Ende des Raumes stellt ihr euch sobald dieser still steht vor den Ventilator, welcher in Richtung eines Zeitsteins bzw. blauen Bodenschalters pustet. Zieht die Eisenstiefel an und spielt die Hymne der Zeit zwei mal, sodass eine Armos-Statue auf den Bodenschalter fällt. Anschließend könnt ihr das Wald-Siegel mit einem Licht-Pfeil lösen.

 

 

 

Als nächstes ist das Wasser-Siegel dran. Links (GCN: rechts) gibt es an der Wand einen (selbst für das Auge der Wahrheit) unsichtbaren Schalter, direkt hinter der Hand, welche sonst immer mit einem Hirnsauger verbunden war. Aktiviert ihn, indem ihr mit dem Schwert draufschlagt. Der Schalter bewirkt, dass ihr das blaue Feuer in Flaschen abfüllen könnt. Holt euch drei Ladungen, enteist den Zugang zur Tür, welche einen kleinen Schlüssel erfordert und betretet den nächsten Raum. Dieser ist gefüllt mit verschiedenartigen Flederbeißern, wovon eine unsichtbar ist. Um die Tür zum Siegel zu öffnen, müssen alle silbernen Rubine eingesammelt werden. In der Bodenlücke in der Mitte, über der Lücke in der Ecke (mit Gleitstiefeln) sowie unterhalb des Eisblocks, welches selbst einen silbernen Rubin bewahrt, sind die ersten die ihr einsammelt.

 

 

 

Anschließend schiebt ihr den hinteren Eisblock nach links (GCN: rechts) und in die Bodenlücke. Den anderen Eisblock schiebt ihr vom Eingang aus gesehen links (GCN: rechts), geradeaus und rechts (GCN: links). Klettert diesen Block hinauf und lauft mit den Gleitstiefeln ausgerüstet hinüber zum in der Luft schwebenden Rubin. Klettert dann zum Eisblock hinauf, welchen ihr für den letzten silbernen Rubin enteist. Ist die Tür offen, verlasst ihr den Raum und tretet erneut ein. Schiebt den hinteren Eisblock geradeaus zur soeben entsperrten Tür, entfernt mit dem blauen Feuer die Eisblöcke und tretet ein in den Raum mit dem Wasser-Siegel. Ein Licht-Pfeil später ist auch dieses vernichtet.

 

 

 

Nun geht es zum Schatten-Siegel. Mit einem Pfeil zerstört ihr die Donnerblume, wodurch eine kleine Truhe erscheint, an welcher ihr euch heranzieht. Mit dem Auge der Wahrheit erkennt ihr eine sich bewegende Plattform, welche ihr mit Hilfe der Gleitstiefel locker erreichen könnt. Von dieser aus gelangt ihr zur Donnerblume, bei welcher sich ein silberner Rubin aufhält. Anschließend lauft ihr hinüber zum Strahlenzyklopen, unter welchem ebenfalls ein Rubin ist und entzündet daneben die Fackel. Dies wird eine Plattform erscheinen lassen. Stellt euch auf diese drauf und dreht euch um. Unter euch erkennt ihr einen Wandschalter, welcher euch den kleinen Schlüssel 3/3 einbringt.

 

 

 

Ein unsichtbarer Weg, welchen ihr mit dem Auge der Wahrheit sehen könnt, führt zu einem Strahlenzyklopen, welcher ebenso wie der vorherige einen silbernen Rubin versteckt. Anschließend lauft ihr über den unsichtbaren Weg hinüber zur Tür, welche zum Siegel führt. Über einer Lücke dieses Weges findet ihr den letzten silbernen Rubin. Zerstört anschließend das Siegel mit einem Licht-Pfeil.

 

 

 

Jetzt ist das Feuer-Siegel an der Reihe. Rüstet euch mit der Goronen-Rüstung sowie den Gleitstiefeln aus. Vom Eingang aus lauft ihr zum hintersten Block in der Reihe ganz links (GCN: rechts). Dieser befördert euch nach oben zu einem silbernen Rubin. Anschließend lauft ihr nach rechts zum riesigen, schwarzen Felsen, neben welchem zwei Lavaschleime ihr Unwesen treiben. Mittels der Goldhandschuhe lässt sich der überdimensionierte Felsen in die Lava werfen. In der Nähe sammelt ihr den Rubin, zieht euch vorsichtig zum Ankerpunkt für den Enterhaken hinüber und sammelt in dessen Nähe ebenso den silbernen Rubin ein.

 

 

 

Stellt euch dann auf den zweiten Block von rechts (GCN: links), welcher sich nach oben schießen wird. Von diesem aus erreicht ihr den Rubin, welcher auf dem schwarzen Felsen liegt, welchen ihr zuvor in die Lava geworfen habt. Zu guter letzt werft ihr den anderen riesigen, schwarzen Felsen auf der anderen Seite des Raumes weg. Unter diesem ist der letzte silberne Rubin versteckt. Daraufhin könnt ihr das Siegel des Feuers lösen.

 

 

 

Stellt sicher, dass ihr zwei Schlüssel übrig habt und entfernt den riesigen Stein vor dem Eingang zum Licht-Siegel. Tretet ein, besiegt alle Gegner und betretet den zweiten Raum. Ignoriert das Triforce-Wappen und öffnet sogleich die Tür welche einen kleinen Schlüssel erfordert. Im letzten Raum sprengt ihr den Strahlenzyklopen nahe der Decke weg und zieht euch mit einem Ankerpunkt an der Decke hinauf. Von dort aus springt ihr hinüber zur Tür, welche ebenfalls einen kleinen Schlüssel fordert. Tretet hindurch und schlagt im Bereich mit dem Licht-Siegel mit dem Schwert in die Flamme links (GCN: rechts), wodurch ihr einen Kristallschalter aktiviert, welcher den Weg hinter der unsichtbaren Wand zum Licht-Siegel freilegt.

 

 

 

Habt ihr alle Siegel zerstört, so ist euch der Durchgang in das Innere von Ganons Schloss offen. Ihr folgt dem Treppenweg stets hinauf und besiegt die Gegner, die euch dabei unter die Augen kommen. In einer Truhe findet ihr den Master-Schlüssel. Die letzten Gegner die ihr bekämpfen müsst sind zwei Eisenprinzen. Besiegt einen nach dem anderen und greift nicht beide gleichzeitig an, esseiden ihr seid krass drauf. Nach einer sehr langen Treppe werdet ihr vor dem Raum zu Ganondorf sein.

 

 

 

Beginnt der Kampf gegen seine menschliche Form, so weicht ihr zu einer Wand zurück, um nicht in den Abgrund zu fallen. Anschließend spielt ihr Ping Pong gegen Ganondorf. Wehrt seine Energiekugel immer wieder ab, bis diese Ganondorf trifft. Ist dieser von seiner eigenen Energie gefesselt, jagt ihr ihm einen Licht-Pfeil rein. Dies wird ihn lähmen, woraufhin ihr zu ihm rüberspringt und ihm mit dem Schwert ein paar mal eine klatscht. Weicht dann zurück und wiederholt das ganze. Versucht Ganondorf eine große Energiekugel über sich zu formen (wie eine Genki Dama), welche sich anschließend in viele kleinere Energiekugeln umwandelt, so ladet ihr eine Wirbelattacke auf und wehrt die Vielzahl an Energiekugeln damit ab.

 

 

 

Hat Ganondorf einmal Blut gespuckt, landet ihr auf dem Dach vom Teufelsturm. Zusammen mit der Prinzessin folgt ihr dem Weg durch den Turm hinab nach draußen, um nicht von den Trümmern zerquetscht zu werden. Nach einer weiteren Cutscene werdet ihr euch zu den Trümmern bewegen und Ganondorf in seiner besten Laune begegnen. Er verwandelt sich in Ganon und wird euer Master-Schwert wegschleudern. Habt ihr das Biggoron-Schwert, so rüstet euch mit diesem aus. Mit Licht-Pfeilen könnt ihr Ganons Augen blenden und anschließend seinen Schwanz angreifen. Habt ihr dazu kein Schwert zur Hand, so verwendet den Enterhaken oder den Stahlhammer.

 

 

 

Geht euch eure Magie oder eure Pfeile aus, so könnt ihr Ganon dazu bringen die Trümmer zu zerschlagen, um Items dieser Art erscheinen zu lassen. Ihr könnt ebenso den Enterhaken oder gewöhnliche Pfeile verwenden, um ihm etwas in die Fresse zu schleudern, um so Ganon zumindest kurzzeitig zum Stehen zu bringen, woraufhin ihr dessen Schwanz durch zum Beispiel einer Stichattacke schnell erwischen könnt. Nach einigen Treffern wird er zu Boden gehen und es wird die Flammenwand um euch herum kurzfristig verschwinden. Holt euch das Master-Schwert und kehrt in den Kampfring zurück. Die Taktik bleibt dieselbe, nur dass ihr von jetzt an das Master-Schwert verwenden müsst, um seinen Schwanz zu verprügeln. Am Ende stecht ihr ihm einmal schön ins Gesicht und vorbei ist das Spiel.

 

 

 

 

Sidequests

 

Boss Challenge

 

In Ocarina of Time 3D gibt es die Möglichkeit gegen vergangene Bossgegner erneut anzutreten. Dies ist erstmals möglich, nachdem ihr den Waldtempel geschafft und anschließend mit Shiek in der Zitadelle der Zeit gesprochen habt. Daraufhin werdet ihr am Bett von eurem Kokiri-Haus den Modus auswählen können. Habt ihr alle Bossgegner der Tempel nochmals in der Boss Challenge erledigt, so schaltet ihr die Boss Gauntlet frei, in welchem ihr gegen alle Endgegner hintereinander kämpfen müsst. Zwischen den Kämpfen könnt ihr euch zwischen einer kleinen und großen Truhe entscheiden. Elixiere könnt ihr nur erhalten, solange ihr eine leere Flasche in eurem Inventar habt. Beim Master Quest erhaltet ihr so wie auch im Hauptspiel doppelt so viel Schaden und habt zudem weniger Leben zur Verfügung.

 

Empfehlung: Öffnet ausschließlich kleine Truhen.
Zusätzlicher Tipp: Krüge bei Barinade beinhalten Herzen.

 

 

Boss Kleine Truhe Große Truhe
Gohma
König Dodongo
Barinade
Phantom Ganon
Volvagia
Morpha
Bongo Bongo

 

 

 

Goldene Skulltulas

 

Skulltula #001

 

Im Deku-Baum, versteckt in einer Holzkiste neben der Truhe, welche die Karte des Dungeons beinhaltet. Gemeint ist die Truhe vor der großen Kletterwand im Eingangsraum des Deku-Baumes.

 

 

 

 

Skulltula #002

 

Als junger Link betretet ihr das Gebiet des Schlosses über die Zugbrücke. Gleich danach betretet ihr das Gebäude neben euch. Geradeaus findet ihr eine Kiste, in welcher sich die Skulltula versteckt.

 

 

 

 

Skulltula #003

 

Rollt euch als Kind gegen den Baum am Eingang in den Vorhof des Schlosses. Das ist derjenige Baum, auf welchem die olle Eule sitzt.

 

 

 

 

Skulltula #004

 

Rempelt als junger Link den Baum in Kakariko an.

 

 

 

 

Skulltula #005

 

Nachts als junger Link an der Südwand vom Haus der Skulltulas.

 

 

 

 

Skulltula #006

 

Nachts als junger Link am unfertigen Gebäude.

 

 

 

 

Skulltula #007

 

Nachts als junger Link an der Leiter vom Aussichtsturm.

 

 

 

 

Skulltula #008

 

Nachts als junger Link an einer Hauswand im Norden des Dorfes.

 

 

 

 

Skulltula #009

 

In Dodongos Höhle. Nachdem ihr drei Dodongos besiegt und einen Kompass erhalten habt, folgt ihr dem Weg über eine Brücke in einen Raum in welchem ihr drei Fackeln, welche in der Luft hängen, entzünden müsst. Hierzu schiebt ihr die Kisten unter die Fackeln heran. Dies entsperrt eine Tür, hinter welcher ihr die Skulltula in einer Holzkiste findet.

 

 

 

 

Skulltula #010

 

Nachdem ihr in Dodongos Höhle die Bombentasche gefunden habt, kehrt ihr zurück in das Obergeschoss des Dungeons, in den Raum, in welchem ihr erstmals gegen zwei Dinofols gekämpft habt. Dort sprengt ihr Felsen weg, um die Skulltula zu finden.

 

 

 

 

Skulltula #011

 

In Dodongos-Höhle. Im Gebiet hinter dem Dodongo-Maul findet ihr eine Ansammlung von Armos-Statuen. Neben diesen seht ihr eine Reihe Donnerblumen, welche ihr mit einer Bombe sprengen könnt. Dadurch aktiviert ihr einen Schalter, welche eine gläserne Treppenstufe erscheinen lässt. Über das Glas springt ihr hinauf zur Wand und folgt auf dieser dem Weg zur Skulltula.

 

 

 

 

Skulltula #012

 

Im Gebirgspfad gibt es in Richtung der Dodongo-Höhle eine sprengbare Wandstelle, hinter welcher sich eine Skulltula versteckt. Die Wand, an welcher die Skulltula klebt, ist eine Kletterwand, auch wenn diese in der originalen Spielversion nicht nach einer aussieht.

 

 

 

 

Skulltula #013

 

Im Nordosten (GCN: Nordwesten) von Goronia, in der obersten Etage. Dort gibt es einen Raum mit sehr vielen Steinen. Sprengt euren Weg frei, indem ihr die Felsen links, geradeaus, rechts, geradeaus (GCN: rechts, geradeaus, links, geradeaus) zerstört. Die Skulltula versteckt sich in der Kiste.

 

 

 

 

Skulltula #014

 

In einer Kiste sofort nach Eintritt in den Todeskrater durch den Eingang nahe der Feen-Quelle für Magie.

 

 

 

 

Skulltula #015

 

Rempelt den Baum am Zora-Fluss an, nahe der Felsen, welche Bomben zum Sprengen voraussetzen.

 

 

 

 

Skulltula #016

 

An der Leiter nahe des Eingangs in Zoras Reich. In der Nacht als junger Link antreffbar.

 

 

 

 

Skulltula #017

 

Rempelt den Baum in Zoras Quelle an.

 

 

 

 

Skulltula #018

 

In Jabu-Jabus Bauch. Im Gang mit den Parasiten-Tentakeln, welche ihr mit dem Bumerang zerstören müsst, betretet ihr den Raum im Nordosten (GCN: Nordwesten). Besiegt die Gegner und stellt euch auf den Bodenschalter. Es erscheint eine Wasserplattform, von welcher ihr aus eine Bombe in Richtung Felsen an der Wand im richtigen Moment werfen könnt, um die Skulltula freizulegen.

 

 

 

 

Skulltula #019

 

Im Raum vor Barinade, dem Endgegner in Jabu-Jabus Bauch. Klettert die Wand hinauf und ihr findet die Skulltula hinter dem Glas. Werft den Bumerang seitlich, um diese zu erwischen.

 

 

 

 

Skulltula #020

 

Nachts findet ihr als junger Link in Zoras Quelle an einer Wand nahe eines Baumstammes, welcher im Wasser liegt, eine Skulltula. Verwendet hierfür den Bumerang.

 

 

 

 

Skulltula #021

 

Das Labor am Hylia-See hat eine Skulltula an der Hinterwand kleben. Der Bumerang, ein junger Link und Nachtzeit sind hierzu Voraussetzung.

 

 

 

 

Skulltula #022

 

Auf einer Insel im Südwesten (GCN: Südosten) des Hylia-Sees, sofern ihr als Kind in der Nacht unterwegs seid.

 

 

 

 

Skulltula #023

 

Als Kind und in der Nacht ist eine Skulltula über dem kleinen Wasserfall nahe des Eingangs ins Gerudotal anzutreffen. Verwendet den Bumerang.

 

 

 

 

Skulltula #024

 

Als junger Link sucht ihr in der Nacht die Lon Lon-Farm auf. Nahe des Farmeingangs findet ihr eine Skulltula an einem Fenster. Ihr benötigt den Bumerang.

 

 

 

 

Skulltula #025

 

Rempelt als Kind den Baum auf der Lon Lon-Farm an.

 

 

 

 

Skulltula #026

 

An der Hinterwand des Pferdegeheges, im Süden der Lon Lon-Farm. Ihr findet diese Skulltula als Kind, jedoch nur in der Nacht.

 

 

 

 

Skulltula #027

 

Lon Lon-Farm in der Nacht und als die jüngere Version von Link, im Südosten (GCN: Südwesten) der Farm an der Wand nahe des Gebäudes, in welchem ihr Herzteil #01 durch das Verschieben von Kisten finden könnt. Bumerang ist Pflicht.

 

 

 

 

Skulltula #028

 

Besucht den Friedhof von Kakariko als Kind in der Nacht, sobald ihr im Besitz des Bumerangs seid. Die Skulltula verbringt ihr Dasein an der Südwand.

 

 

 

 

Skulltula #029

 

Im Osten (GCN: Westen) der Ebene von Hyrule. Nahe des Zugangs in das Gerudotal findet ihr einen Steinkreis, welcher eine unterirdische Höhle in dessen Mitte markiert. Legt eine Bombe, betretet die Höhle und setzt Dins Feuerinferno ein um die Spinnweben zu verbrennen. Die Skulltula kratzt ihr mit dem Bumerang von der Wand.

 

 

 

 

Skulltula #030

 

Im Nordwesten (GCN: Nordosten) der Ebene von Hyrule. Ihr findet einen kleinen Baum in der Nähe des Eingangs von Kakariko, an welchem ihr eine Bombe hinlegen solltet. Ihr legt dadurch eine unterirdische Höhle frei. Ihr benötigt, um euch die Skulltula zu schnappen, den Bumerang oder den Fanghaken.

 

 

 

 

Skulltula #031

 

Im Kokiri-Dorf, hinter dem Haus im Südosten (GCN: Südwesten). Ihr müsst als Kind und in der Nacht unterwegs sein.

 

 

 

 

Skulltula #032

 

Betretet, nachdem ihr die Hymne der Zeit erlernt habt, erneut den Deku-Baum. Im ersten Obergeschoss begebt ihr euch in den Raum, in welchem ihr den Kompass findet. Im Originalspiel (non-Master-Quest) gab es dort die Feen-Schleuder. Spielt vor der Truhe die Hymne der Zeit, um Zeitsteine erscheinen zu lassen. Klettert zu diesen hinauf und werft im richtigen Moment Bomben, um die Felsen über der Kletterwand zu zerstören. Dahinter versteckt sich die Skulltula.

 

 

 

 

Skulltula #033

 

Nachdem ihr die Hymne der Zeit beherrscht, kehrt ihr zurück in den Deku-Baum. Geht in das Untergeschoss und kriecht durch den kleinen Tunnel. Im Zentrum des Raumes spielt ihr die Hymne der Zeit, um erneut Zeitsteine erscheinen zu lassen. Über diese klettert ihr hinauf, sodass ihr die Skulltula, welche an der Decke hängt, erwischen zu können.

 

 

 

 

Skulltula #034

 

Mit dem Bumerang ausgestattet, kriecht ihr im Untergeschoss vom Deku-Baum durch den kleinen Tunnel. Auf der anderen Seite geht ihr in den Raum im Norden. Hinter der großen Dekuranha klebt eine Skulltula.

 

 

 

 

Skulltula #035

 

Habt ihr die Hymne der Zeit erlernt, kehrt ihr zurück in die Höhle der Dodongos. In der Eingangshalle geht ihr durch die Tür im Nordosten (GCN: Nordwesten). Gegenüber der Treppe geht ihr durch die Tür in einen Raum voll Zeitsteinen. Mit der Hymne der Zeit könnt ihr die Zeitsteine verschwinden lassen. Es versteckt sich die Skulltula in der südwestlichen (GCN: südöstlichen) Ecke des Raumes.

 

 

 

 

Skulltula #036

 

Nach Erhalt des Bumerangs oder ausgestattet mit dem Fanghaken besucht ihr Dodongos Höhle erneut. Geht im Eingangsraum der Höhle Richtung Südwesten (GCN: Südosten) und folgt dem Weg in einen Raum mit Irrlichtern. Legt eine Donnerblume oder Bombe an die nächstgelegene Kette aus Donnerblumen an der Wand, um eine Tür im Norden zu entsperren. Hinter der entsperrten Tür versteckt sich die Skulltula.

 

 

 

 

Skulltula #037

 

Nach Erlernen der Hymne der Zeit, besucht ihr Jabu-Jabus Bauch erneut. Im zweiten Raum springt ihr in das Untergeschoss hinab und geht durch die nahegelegene Tür. Folgt dem Weg zu einem füllbaren Wasserbecken, in welchem ein Zeitstein steht. Lasst diesen mit der Hymne der Zeit verschwinden, um so die Skulltula freizulegen.

 

 

 

 

Skulltula #038

 

In Jabu-Jabus Bauch, im Raum, in welchem ihr Prinzessin Ruto erstmals hocheben konntet. Betretet den Raum im Südosten (GCN: Südwesten). Besiegt die beiden Elektromantas im Wasser mit der Feen-Schleuder. An der Wand links (GCN: rechts) lässt sich eine unsichtbare Fledermaus anvisieren. Zwei weitere unsichtbare Flederbeißer befinden sich auf der anderen Seite des Raumes. Eine davon sitzt auf dem Boden am rechten (GCN: linken) Rand des Spinnennetzes, die andere sitzt an der Eckwand links (GCN: rechts) des Spinnennetz. Letztere könnt ihr vom Wasser aus anvisieren um sie ausfindig zu machen. Ihr könnt es euch zu einem späteren Zeitpunkt mit dem Auge der Wahrheit einfacher machen, da ihr mit dem Item die Flederbeißer sehen könnt. Habt ihr alle Gegner erledigt, könnt ihr die Skulltula erreichen.

 

 

 

 

Skulltula #039

 

Loch im Boden für Wundererbse im Kokiri-Dorf hinter dem Kokiri-Laden. Lockt die Skulltula mit Käfern heraus.

 

 

 

 

Skulltula #040

 

Loch im Boden für Wundererbse in den Verlorenen Wäldern, nach Eintritt nach links abbiegen. Lockt die Skulltula mit Käfern heraus.

 

 

 

 

Skulltula #041

 

Loch im Boden für Wundererbse in den Verlorenen Wäldern, im Gebiet mit der Waldbühne. Geht vom Eingang in die Verlorenen Wälder aus links, rechts, links, rechts, rechts (GCN: rechts, links, rechts, links, links). Lockt die Skulltula mit Käfern heraus.

 

 

 

 

Skulltula #042

 

Loch im Boden für Wundererbse am Friedhof von Kakariko. Lockt die Skulltula mit Käfern heraus.

 

 

 

 

Skulltula #043

 

Loch im Boden für Wundererbse am Gebirgspfad vor dem Eingang in Dodongos Höhle. Lockt die Skulltula mit Käfern heraus.

 

 

 

 

Skulltula #044

 

Loch im Boden für Wundererbse im Gerudotal. Springt mit einem Huhn auf die gegenüberliegende Seite des Tals unter die Brücke. Nahe des Lochs befindet sich eine Gerudo mit einer muhenden Kuh. Lockt die Skulltula mit Käfern heraus.

 

 

 

 

Skulltula #045

 

Loch im Boden für Wundererbse vor dem Labor am Hylia-See. Lockt die Skulltula mit Käfern heraus.

 

 

 

 

Skulltula #046

 

Als Erwachsener verwendet ihr in Kakariko den Fanghaken um auf das Dach des Hauses im Süden zu gelangen. In der Nacht klebt an der Wand eine Skulltula.

 

 

 

 

Skulltula #047

 

Als Erwachsener in Goronia und in der Nacht. Im obersten Stockwerk stellt ihr euch auf eines der Seile. An der Rückwand des Schilds klebt die Skulltula.

 

 

 

 

Skulltula #048

 

Pflanzt als Kind in den Verlorenen Wäldern eine Wundererbse im Gebiet mit der Waldbühne. Ihr erreicht dieses vom Eingang der Verlorenen Wälder aus, indem ihr links, rechts, links rechts, rechts (GCN: rechts, links, rechts, links, links) lauft. Als Erwachsener verwendet ihr in der Nacht die gewachsene Pflanze, um so die Skulltula zu erreichen.

 

 

 

 

Skulltula #049

 

Als Erwachsener und in der Nacht, an der Westwand (GCN: Ostwand) der Heiligen Lichtung der Verlorenen Wälder.

 

 

 

 

Skulltula #050

 

Nachts im Kokiri-Wald, findet ihr als Erwachsener eine Skulltula auf dem Dach des Hauses im Südwesten (GCN: Südosten) des Dorfes.

 

 

 

 

Skulltula #051

 

Reitet mit Epona ins Gerudotal und springt mit dem Pferd auf die andere Seite der zerstörten Brücke. Im Norden findet ihr in der Nacht hinter dem Zelt eine Skulltula.

 

 

 

 

Skulltula #052

 

Reitet mit Epona ins Gerudotal und springt mit dem Pferd auf die andere Seite der zerstörten Brücke. An der Säule im Süden klebt in der Nacht eine Skulltula.

 

 

 

 

Skulltula #053

 

Zora-Fluss als Erwachsener und in der Nacht. Mit dem Fanghaken ausgerüstet klettert ihr die Leiter im Süden hinauf und schaut oben angelangt an die Südwand.

 

 

 

 

Skulltula #054

 

Zora-Fluss in der Nacht und als erwachsener Link. Auf dem Weg zum Eingang in Zoras Reich, in einer Ecke hoch oben an der Nordwand. Die Reichweite des Fanghakens ist stark begrenzt, weswegen ihr auf den Zaun klettern müsst, um euch das Symbol zu schnappen.

 

 

 

 

Skulltula #055

 

Im zugefrorenen Reich der Zoras, findet ihr als Erwachsener in der Nacht hoch oben nahe des zugefrorenen Wasserfalls die Skulltula.

 

 

 

 

Skulltula #056

 

In der Eishöhle, im Raum mit dem Kompass und dem Herzteil #28. Die Skulltula ist in einem Eisblock eingesperrt. Ihr erreicht diese, indem ihr Zeitsteine mit Hilfe der Hymne der Zeit erscheinen lasst.

 

 

 

 

Skulltula #057

 

Im vorletzten Raum der Eishöhle, nach Eintritt zu eurer Linken (GCN: Rechten). Ruft die Vogelscheuche herbei um die Skulltula zu erreichen.

 

 

 

 

Skulltula #058

 

Im vorletzten Raum der Eishöhle, unter dem blauen Eisblock. Lasst die Treppe verschwinden, indem ihr den Kristallschalter über dem Eingang des Raumes aktiviert.

 

 

 

 

Skulltula #059

 

Im ersten Gang des Waldtempels, über der Tür, welche einen kleinen Schlüssel erfordert.

 

 

 

 

Skulltula #060

 

Vom Hauptraum des Waldtempels aus (Eintritt durch Tempeleingang) geht ihr durch den Gang rechts (GCN: links) in einen Raum, in welchem ihr Kisten zum Voranschreiten verschieben müsst. Nach Eintritt in diesen Raum lauft ihr zur Ecke rechts (GCN: links) von euch. Die Skulltula hockt dort gemütlich auf dem Boden.

 

 

 

 

Skulltula #061

 

Im Waldtempel, jedoch an der frischen Luft, gibt es an einer Seite des Brunnens eine Kletterwand. Klettert ihr diese hinauf, so findet ihr die Skulltula.

 

 

 

 

Skulltula #062

 

Im Waldtempel betretet ihr den Garten durch die Tür hinter dem blauen Feuer. Die Skulltula klebt direkt über der Tür, durch welche ihr in den Garten gekommen seid.

 

 

 

 

Skulltula #063

 

Im Brunnen des Waldtempels. Betretet den Garten durch die Tür hinter dem blauen Feuer und aktiviert den Wandschalter im Brunnen um das Wasser des Brunnens abzulassen. Die Eisenstiefel sind nicht notwendig.

 

 

 

 

Skulltula #064

 

Im Gebiet vor dem Schloss Hyrule, in welchem ihr zu einem früheren Zeitpunkt Talon wecken musstet, spielt ihr als Kind an einem Baum die Hymne des Sturms. Es erscheint ein Eingang in eine unterirdische Höhle, in welcher ihr die Skulltula hinter einer sprengbaren Wand findet.

 

 

 

 

Skulltula #065

 

Auf dem Grund des Brunnens. Aktiviert im Zentrum des Brunnens den Bodenschalter, in dessen Nähe eine Skulltula von der Decke hängt. Ihr erreicht den Schalter entweder durch einen seitlichen Sprung über die nahegelegene Bodenlücke oder vom Gang aus, indem ihr ein paar störende Felsen wegsprengt. Der Bodenschalter entsperrt die Tür auf der gegenüberliegenden Seite. Hinter dieser Tür findet ihr die Skulltula unter einem verschiebbaren Grab.

 

 

 

 

Skulltula #066

 

Auf dem Grund des Brunnens. Im Osten (GCN: Westen) lässt sich mit einem kleinen Schlüssel ein Raum mit Särgen betreten. Die Skulltula liegt hinter einer der Statuen auf der anderen Seite des Raumes.

 

 

 

 

Skulltula #067

 

Auf dem Grund des Brunnens. Im Nordosten (GCN: Nordwesten) des Untergeschosses. Es hängen Skulltulas von der Decke, welche ihr mit dem Bumerang lähmen könnt. Ihr findet die Skulltula am Ende des Ganges.

 

 

 

 

Skulltula #068

 

Warpt euch als junger Link mittels Bolero des Feuers in den Todeskrater. Lasst Käfer über dem Loch im Boden zum Pflanzen einer Wundererbse frei.

 

 

 

 

Skulltula #069

 

Nachts in der Gerudo-Festung, oben an einer Wand im Westen (GCN: Osten). Sie versteckt sich in der Lücke, welche euch vom Herzteil #33 trennt.

 

 

 

 

Skulltula #070

 

Nachts in der Gerudo-Festung, an der Zielscheibe im Norden des Geländes vom Bogenschießen zu Pferde.

 

 

 

 

Skulltula #071

 

Im Feuertempel. Betretet den Raum mit der langen Brücke und geht nach rechts (GCN: links). Ihr findet dort zwei Türen, eine oben und eine unten. Betretet die untere der beiden Türen. In einer Gefängniszelle ohne Truhe lauert die Skulltula.

 

 

 

 

Skulltula #072

 

Im Feuertempel. Im Raum mit der oberen und unteren Ebene, in welchem euch auf der unteren Ebene Echsalfos attackieren, könnt ihr nahe dem brüchigen Boden auf der oberen Ebene, einen Zeitstein mit der Hymne der Zeit erscheinen lassen. Habt ihr den verrosteten Bodenschalter hinter einer sprengbaren Wand im Norden des Raumes aktiviert, so könnt ihr über einen Ankerpunkt für den Fanghaken hinauf zum Zeitstein springen. Anschließend zieht ihr euch über zwei Ankerpunkte für den Fanghaken hinüber zu einem Fahrstuhl. Oben angelangt tretet ihr durch eine Tür und visiert die Fratze an der Wand an. Schießt mit dem Fanghaken drauf um die kommende Tür zu öffnen.

Im darauffolgenden Raum aktiviert noch nicht den Bodenschalter und begebt euch stattdessen hinauf zum Feuer. Hinter diesem findet ihr einen verrosteten Bodenschalter. Aktiviert ihn, um Ankerpunkte für den Fanghaken erscheinen zu lassen. Erst jetzt stellt ihr euch auf den Bodenschalter, welcher die Feuersäule temporär deaktiviert. Zieht euch sodann über den nächstgelegenen Ankerpunkt direkt hinauf zum Feuer. Schiebt die Kiste zu euch hin, sodass ihr die Skulltula freilegt. Diese könnt ihr mit dem Fanghaken auch durch das Feuer hindurch vom Boden kratzen.

 

 

 

 

Skulltula #073

 

Im Feuertempel. Im Raum, in welchem ihr die Säule in den Raum mit der Bosstür schlagen könnt. Es lässt sich ein Zeitstein nahe der Tür hinter jener Säule mit Hilfe der Hymne der Zeit erscheinen lassen. Vom Zeitstein aus könnt ihr über die Flammensäulen hinüber zur Tür im Nordwesten (GCN: Nordosten) springen. Hinter dieser findet ihr die Skulltula.

 

 

 

 

Skulltula #074

 

Im Feuertempel. Im Raum, in welchem ihr die Säule in den Raum mit der Bosstür schlagen könnt. Öffnet die Tür im Süden und untersucht die sprengbare Wandstelle, hinter welcher sich die Skulltula versteckt.

 

 

 

 

Skulltula #075

 

Im Feuertempel. Im Raum, in welchem ihr die Säule in den Raum mit der Bosstür schlagen könnt. Hinter der Säule geht ihr durch die Tür mit Türhebel. Zieht euch auf die andere Seite mit Hilfe des Fanghakens. Aktiviert dort den verrosteten Bodenschalter und kehrt um. Im Gebiet mit der vorhin beschriebenen Säule öffnet ihr die Tür im Süden. Geht durch den Gang hindurch zum nördlichen Gebiet. Stellt euch auf den Bodenschalter um die große Flammenwand verschwinden zu lassen. Setzt dahinter euren Weg fort. Nach einem Kampf gegen einen Flammenderwisch stellt ihr euch auf den Block, welcher nach oben fährt und springt sofort von diesem hinunter. Unter dem Block ist nämlich ein kleiner Schlüssel versteckt.

Fahrt mit dem Block hinauf und öffnet die Tür. Nahe des Bodenschalters spielt ihr die Vogelscheuchen-Polka. Aktiviert den Bodenschalter, welcher die Flammensäule bei der kleinen Truhe deaktiviert und zieht euch an der erschienenen Vogelscheuche hinauf. Öffnet die Truhe für einen weiteren kleinen Schlüssel. Neben einem Kristallschalter rammt ihr mit dem Hammer einen Block in den Boden, um darunter die nächste Tür zu finden. Im darauffolgenden Raum besiegt ihr zwei Stalfos-Ritter und schlagt einen Block mit dem Hammer, sodass sich eine Treppe bildet. Hinter der nächsten Tür findet ihr letztlich die Skulltula.

 

 

 

 

Skulltula #076

 

Als Erwachsener und in der Nacht am Gebirgspfad. Am Platz, an welchem ihr als Kind eine Donnerblume zum Öffnen von Dodongos Höhle hattet, gibt es einen dunkelbraunen Stein, hinter welchem sich die Skulltula versteckt. Verwendet den Stahlhammer aus dem Feuertempel um diesen zu zerschlagen.

 

 

 

 

Skulltula #077

 

Als Erwachsener und in der Nacht am Gebirgspfad. Am Pfad in Richtung Spitze des Todesbergs, hinter einem dunkelbraunen Stein, welcher sich nur mit dem Stahlhammer zerstören lässt.

 

 

 

 

Skulltula #078

 

Auf der mittleren Ebene des Wassertempels begebt ihr euch in den Süden des Tempels, stellt euch auf einen Bodenschalter um ein Gitter zu öffnen und folgt hinter dem Gitter einem Gang hinüber zu einem weiteren Gitter. Hinter diesem findet ihr Holzkisten, hinter welchen sich die Skulltula verbirgt. Benutzt Dins Feuerinferno, um jenes Gitter hochfahren zu lassen.

 

 

 

 

Skulltula #079

 

Hebt den Wasserstand des Wassertempels auf die mittlere Stufe. Im Süden der mittleren Ebene des Wassertempels findet ihr kleine Holzkisten. Eines dieser Holzkisten bringt ihr zum blauen Bodenschalter in der Eingangshalle des Tempels, um damit eine Tür in der Nähe zu entsperren. Im Raum dahinter findet ihr nahe der Tür in einer Holzkiste einen versteckten Kristallschalter. Aktiviert diesen, um einen Ankerpunkt für den Fanghaken erscheinen zu lassen, mit welchem ihr euch auf die Ebene über euch ziehen könnt. In einer Holzkiste, welche sich oben in der Ecke befindet, versteckt sich die Skulltula.

 

 

 

 

Skulltula #080

 

Im Wassertempel, nach Sieg über Schatten-Link, schießt ihr die Wanddekoration mit dem Enterhaken ab, um ein Bodengitter zu öffnen. Darunter findet ihr einen Fluss mit Wasserstrudeln. Achtet beim Durchqueren auf die Decke, an welcher die Skulltula hängen wird.

 

 

 

 

Skulltula #081

 

Nach Erhalt des Master-Schlüssels vom Wassertempel findet ihr einen Bodenschalter, welcher mehrere Gitter des Tempels öffnen wird. Im untersten Bereich des Tempels lauft ihr nach Norden, taucht auf und zieht euch zur Tür hinüber. Im kommenden Raum schaut ihr nach rechts (GCN: links) zu einem kleinen Wasserfall und spielt die Vogelscheuchen-Polka. Dank der erschienenen Vogelscheuche gelangt ihr hinauf zum Gang hinter dem kleinen Wasserfall. Lauft vorbei an der verschlossenen Tür und sinkt mit den Eisenstiefeln eine Lücke hinab, um einen kleinen Raum zu finden, in welchem ihr von einem Stalfos attackiert werdet. In einer Holzkiste in der Ecke findet ihr einen kleinen Schlüssel.

 

Mit diesem kehrt ihr um und öffnet die Tür, welche einen solchen Schlüssel zum Öffnen erfordert. Hinter der Tür springt ihr auf die Wasserplattform in der Mitte und aktiviert von da aus den Kristallschalter. Ist die Plattform einmal gestiegen, benutzt ihr abermals Dins Feuerinferno um alle Fackeln des Raumes zu entzünden. Einen Raum weiter erledigt ihr alle Dodongos, tretet durch die nächste Tür und findet euch vor einem großen Gitter wieder. Zu eurer Linken (GCN: Rechten) zerstört ihr die Holzkiste in der Ecke, um die Skulltula freizulegen.

 

 

 

 

Skulltula #082

 

Nach Sieg über Morpha schnappt ihr euch die Feuer-Pfeile, indem ihr einen Pfeil in die aufgehende Sonne am Hylia-See schießt. Betretet anschließend den Wassertempel erneut und begebt euch in das unterste Stockwerk. Geht durch den Gang im Süden und taucht auf. Steigt aus dem Wasser und entzündet mit Feuer-Pfeilen die Fackeln an der westlichen (GCN: östlichen) Wandseite. Dies wird ein Gitter öffnen. Spielt die Vogelscheuchen-Polka und zieht euch an der Vogelscheuche in Richtung des geöffneten Gitters. Euch werden zwei Stalfos-Ritter angreifen. Im Raum hinter dem Gitter klebt die Skulltula an der Decke.

 

 

 

 

Skulltula #083

 

Am Hylia-See. Nachdem ihr den Enterhaken habt, zieht ihr euch in der Nacht auf den Baum über dem Wassertempel.

 

 

 

 

Skulltula #084

 

Am Boden des Beckens im Labor am Hylia-See. Verwendet als Erwachsener die Eisenstiefel, rollt euch gegen die Kiste und vernichtet die Skulltula mit Hilfe des Fanghakens.

 

 

 

 

Skulltula #085

 

In einem Raum des Schattentempels, in welchem herabfallende Stachelfallen sind, vor welchen ihr euch mit einem versteckten Schiebeblock schützen könnt. Die Skulltula verweilt unterdessen in einer der Gefängniszellen des Raumes.

 

 

 

 

Skulltula #086

 

Im Schattentempel, am Ende eines Ganges mit vielen Ventilatoren. Ihr findet eine Tür, die in einen Raum mit vielen Zombies und einer Wandfratze führt. An der Fratze hängt die Skulltula.

 

 

 

 

Skulltula #087

 

Im Schattentempel. Vom Gang mit den Ventilatoren findet ihr eine versteckte Tür, indem ihr euch mit Gleitstiefeln entweder hinüberpusten lasst, oder durch exzessives Rollen. Im Raum hinter der Tür sprengt ihr in der Ecke rechts (GCN: links) den Erdhaufen weg, unter welchem sich die Skulltula versteckt.

 

 

 

 

Skulltula #088

 

Fahrt mit dem Schiff zum letzten Areal des Schattentempels. Schießt die Donnerblumen ab, um die Statue als Brücke zur anderen Seite benutzen zu können. Geht hinüber und dreht euch um. Ihr findet die Skulltula, welche an einer Wand in der Schlucht klebt.

 

 

 

 

Skulltula #089

 

Im Schattentempel, im Raum vor dem Endgegner. Diese hängt an einer unsichtbaren Wand und ist nur schwer zu übersehen.

 

 

 

 

Skulltula #090

 

In der Gespensterwüste. Verwendet den Enterhaken um über einen Treibsandgraben zu gelangen. Folgt anschließend den Fahnen Richtung Westen, bis ihr eine Art Turm, der zu seinem Großteil in Sand bedeckt ist, erreicht. Betretet diesen um die Skulltula zu entdecken.

 

 

 

 

Skulltula #091

 

Im Wüstenkoloss auf dem Berg gegenüber der Feen-Quelle, in welcher euch eine große Fee Nayrus Umarmung schenkt. Ihr findet die Skulltula als Erwachsener nur in der Nacht und erwischt sie mit dem Enterhaken.

 

 

 

 

Skulltula #092

 

Im Süden vom Wüstenkoloss findet ihr eine ausgetrocknete Oase. Als Erwachsener und in der Nacht klebt an einer der Palmen eine Skulltula.

 

 

 

 

Skulltula #093

 

Erlernt als ausgewachsener Link das Requiem der Geister und teleportiert euch als junger Link mit dem Lied zum Wüstenkoloss. Am Eingang in den Geistertempel findet ihr ein Loch zum Pflanzen einer Wundererbse. Setzt Käfer aus um die Skulltula erscheinen zu lassen.

 

 

 

 

Skulltula #094

 

Zoras Quelle in der Nacht und als Erwachsener. Mit den Silberhandschuhen ausgestattet werft ihr den grauen Stein vor der Feen-Quelle weg, sprengt den hellbraunen Stein Weg und springt in die geöffnete Bodenlücke hinein. Folgt dem Weg anschließend an unsichtbaren Skulltulas vorbei zur Goldenen Skulltula hinauf.

 

 

 

 

Skulltula #095

 

Im Geistertempel. Sucht als Erwachsener im Westen (GCN: Osten) des Tempels den Raum auf, in welchem ihr Schiebeblöcke in das Sonnenlicht verschieben müsst. Die Sonne auf dem einsamen Block nahe des Kristallschalters bewirkt, dass eine Plattform an der Decke erscheinen wird. Zu dieser könnt ihr euch dank Ankerpunkt hinaufziehen. Von dieser Plattform aus könnt ihr die Skulltula abholen.

 

 

 

 

Skulltula #096

 

Im Geistertempel. Entzündet die drei Fackeln des Raumes mit der riesigen Gerudo-Statue, indem ihr von Feuer-Pfeilen Verwendung nehmt. Es öffnet sich eine Tür am unteren Ende des Treppenweges im Osten (GCN: Westen) des Raumes. Tretet hindurch und besiegt alle Gegner. Hierzu werdet ihr die Sonnensymbole alle aktivieren müssen. Folgt anschließend dem Weg in ein Zimmer, in welchem ihr vor euch einen Felsen erkennt, unter welchem ein verrosteter Bodenschalter versteckt ist. Dort geht ihr durch eine Tür, welche keinen Schlüssel erfordert. Im Anschluss schaut ihr an die Decke, an welcher die Skulltula hängen wird.

 

 

 

 

Skulltula #097

 

Im Geistertempel. Im Raum mit dem Lichträtsel, in welchem ihr Schlangenstatuen verschieben müsst, sodass ihr am Ende die Zugbrücke in den Raum mit der Gerudo-Statue senkt, wodurch ihr letztendlich die Bosstür freilegt. In diesem Raum ist am Ende vor dem Gitter eine unsichtbare Truhe, welche einen kleinen Schlüssel versteckt. Mit diesem Schlüssel öffnet ihr die Tür hinter dem Triforce-Symbol, an welchem ihr Zeldas Wiegenlied spielen konntet, um eine Tür nahe des Lichträtsels zu entsperren. Ihr erreicht einen Raum mit einem Eisenprinzen, welchen ihr nicht erledigt. Weckt diesen stattdessen auf und lasst ihn die Throne geradeaus sowie auf der rechten (GCN: linken) Seite zerstören. Hinter diesen verstecken sich Skulltulas.

 

 

 

 

Skulltula #098

 

Im selben Raum wie die vorangehende Skulltula.

 

 

 

 

Skulltula #099

 

Im Geistertempel. Im Gebiet der Eingangshalle hinter der Wasserfontäne findet ihr eine Tür, welche einen kleinen Schlüssel erfordert. Diesen findet ihr, indem ihr als Erwachsener im Raum mit der Gerudo-Statue durch die Tür am unteren Ende des Treppenweges im Westen (GCN: Osten) benutzt und dem Weg zu einem verrosteten Bodenschalter folgt. Dieser wird eine Truhe erscheinen lassen. Als Kind könnt ihr diese öffnen, indem ihr im Eingangsraum durch den Tunnel kriecht. Die Truhe beherbergt den kleinen Schlüssel. Als Erwachsener öffnet ihr die versperrte Tür und stellt euch in die Nischen hinter den Gitter, um die folgenden Lieder spielen: Hymne der Zeit, Eponas Lied, Hymne der Sonne, Hymne des Sturms und zuletzt Zeldas Wiegenlied. Es öffnet sich ein Raum voller Skulltulas, von denen eine golden ist.

 

 

 

 

Skulltula #100

 

Bei Ganons Schloss (Teufelsturm), dem ehemaligen Schloss Hyrule. Als Erwachsener findet ihr die Skulltula am Torbogen. Habt ihr alle Skulltulas gesammelt, könnt ihr euch im Haus der Skulltulas in Kakariko immer wieder 200 Rubine abholen. Es reicht das Haus zu verlassen und es erneut zu betreten.

 

 

 

 

Herzteile

 

Herzteil #01

 

Im Gebäude im Südosten (GCN: Südwesten) der Lon Lon-Farm. Als Kind verschiebt ihr die Kisten, sodass ihr durch einen kleinen Tunnel zum Herzteil kriechen könnt.

 

 

 

 

Herzteil #02

 

Im Besitz der Feen-Okarina betretet ihr als Kind die Verlorenen Wälder und biegt nach links (GCN: rechts) ab. Hüpft hinab und spielt die Tonfolgen nach, welche euch die beiden Horror-Kids vorspielen.

 

 

 

 

Herzteil #03

 

Spielt als junger Link dem Horror-Kid rechts (GCN: links) vom Eingang der Verlorenen Wälder Salias Lied vor.

 

 

 

 

Herzteil #04

 

Betretet ihr das Dorf kurz nachdem es erst Nacht geworden ist, so könnt ihr euch auf den Friedhof begeben, um dort am Grabspiel von Boris teilzunehmen. Zahlt an den Grabstellen 10 Rubine um eine Chance auf das Herzteil #04 zu erhalten. Es bringt nichts zwei mal hintereinander an einer Grabstelle graben zu lassen, hingegen sollten nach einem Rundgang alle Grabstellen erneut abgeklappert werden.
Achtung: Verlasst das Gebiet nicht, sobald das Herzteil einmal aufgetaucht ist, ohne dieses aufzusammeln. Ansonsten verschwindet dieses für immer.

 

 

 

 

Herzteil #05

 

Schiebt auf dem Friedhof von Kakariko vom Königsgrab aus den dritten Grabstein von rechts (GCN: links) in der vordersten Reihe beiseite (als junger Link nur nachts möglich). Ihr legt eine Höhle frei, in welchem ihr auf einen Gibdo trefft. Erledigt ihn und spielt an der Treppe die Hymne der Sonne.

 

 

 

 

Herzteil #06

 

Tagsüber in Kakariko schnappt ihr euch als der kleine Link ein Huhn und bringt es auf den höchsten Punkt des unfertigen Gebäudes. Von dort aus hüpft ihr mit dem Huhn in der Hand auf das Geländer, und zwar nachdem der Bauarbeiter angefangen hat nach rechts zu laufen. Lauft über das Geländer in Richtung des Hühnerzauns. Springt zum Vorsprung über dem Zaun und versucht diesen zu erreichen. Ist euch das zu schwer, könnt ihr später auch vom Todesberg aus mit der Eule auf dem Dach daneben landen oder als Erwachsener von unten ganz einfach hinaufklettern sowie den Fanghaken zum Erreichen der Dächer benutzen.

 

 

 

 

Herzteil #07

 

Klettert in Form des jüngeren Links den Aussichtsturm von Kakariko hinauf. Schaut anschließend nach vorne und springt seitlich nach rechts (GCN: links), sodass ihr auf dem Zaun landet. Klettert von dort aus auf das blaue Dach. Als Erwachsener könntet ihr den Fanghaken benutzen um auf das Dach zu gelangen.

 

 

 

 

Herzteil #08

 

In Darunias Raum gibt es eine Fackel, mit welcher ihr als junger Link einen Deku-Stab in Flammen setzen könnt. Im Raum zuvor entzündet ihr die vier Fackeln, um den Goronen-Krug zu reaktivieren. Auf der darüberliegenden Etage findet ihr bei der Treppe im Osten (GCN: Westen) eine Donnerblume. Werft diese in den Goronenkrug (es funktionieren auch Bomben). Mit etwas Glück stoppt er genau richtig, sodass dieser das Herzteil herausspruckt.

 

 

 

 

Herzteil #09

 

Am Platz der Donnerblume, mit welcher ihr den Eingang in die Dodongo-Höhle freisprengt, macht ihr einen Rückwärtssalto leicht rechts (GCN: links), um so über der Höhle beim Herzteil zu landen. Ist euch das zu doof, so pflanzt als Kind eine Wundererbse am Eingang der Höhle, um als Erwachsener die gewachsene Wundererbse zu nutzen.

 

 

 

 

Herzteil #10

 

Betretet den Todeskrater durch den Eingang nahe der Feen-Quelle. Lauft geradeaus, um an einer Kletterwand hinabzuklettern. Das Herzteil befindet sich in einer Einbuchtung an der Kletterwand.

 

 

 

 

Herzteil #11

 

Schnappt euch als junger Link das Huhn am Zora-Fluss und bringt es vor den Eingang in Zoras Reich. Vom höchsten Punkt aus springt ihr hinüber zum Herzteil. Alternativ könnt ihr euch das Herzteil mit Hilfe des Bumerangs schnappen.

 

 

 

 

Herzteil #12

 

Als junger Link nehmt ihr das Huhn am Zora-Fluss und hüpft mit diesem zu der Leiter im Süden. Ihr gelangt auf eine Erhöhung mit einem anderen Huhn, mit welchem ihr auf der Plattform mit dem Shiekah-Stein zum Herzteil springt.

 

 

 

 

Herzteil #13

 

Folgt dem Treppenweg in Zoras Reich nach oben und packt einen Deku-Stab aus. Setzt diesen in Flammen und geht die Treppe wieder hinunter. Entzündet die dortige Fackel, packt den Deku-Stab ein und anschließend wieder aus. Entzündet ihn neu und folgt dem Weg nach unten zu der nächsten Fackeln. Etwas weiter im Wasser entzündet ihr die nächste und zum Schluss die beiden hinter dem Wasserfall. Sind die vier Fackeln in der untersten Ebene entzündet, so erscheint eine Truhe mit dem Herzteil.

 

 

 

 

Herzteil #14

 

Als Kind beim Angelspiel am Hylia-See. Geht zum Baumstamm im Wasser, auf welchem ihr stehen könnt. Geradeaus erkennt ihr den größten Fisch vom Teich. Fangt ihr diesen Fisch erfolgreich und lasst ihn wiegen, so bekommt ihr das Herzteil. Sollte der Fisch einmal entwischt sein, so betretet den Fischweiher erneut. Denkt daran beim Einholen der Angel ebenso die R-Taste zu halten, um so den Vorgang zu beschleunigen.

 

 

 

 

Herzteil #15

 

In der Hylianischen Steppe, nahe des Eingangs zum Hylia-See. Im eingezäunten Bereich lässt sich eine unterirdische Höhle mit einer Bombe öffnen. Der Laubkerl verkauft euch dort das Herzteil für schlappe 10 Rubine.

 

 

 

 

Herzteil #16

 

Im Gerudo-Tal im Osten (GCN: Westen) von Hyrule. Mit einem Huhn gelangt ihr geradeaus rechts (GCN: links) zu einer Plattform mit einer Kiste. Diese Kiste verbergt ein Herzteil.

 

 

 

 

Herzteil #17

 

Im Gerudo-Tal im Osten (GCN: Westen) von Hyrule. Springt mit einem Huhn in der Hand nach links (GCN: rechts) in Richtung des höchsten Wasserfalls. Hinter diesem liegt das Herzteil versteckt.

 

 

 

 

Herzteil #18

 

In der Mühle von Kakariko. Mit Hilfe des Bumerangs könnt ihr es als junger Link an euch heranholen. Alternativ erreicht ihr das Herzteil als Erwachsener nach einem Rennen gegen Boris.

 

 

 

 

Herzteil #19

 

Eines der Preise der Minenbowlingbahn am Marktplatz von Schloss Hyrule.

 

 

 

 

Herzteil #20

 

Bringt als junger Link den Hund zu seinem Frauchen zurück. Den Hund findet ihr am Stand neben dem Basar, über welchem ein Mann aus dem Fenster schaut. Bringt von dort aus den Hund zur Gasse links (GCN: rechts). Anschließend betretet ihr das Gebäude vor euch und sprecht mit der Frau.

 

 

 

 

Herzteil #21

 

Pflanzt als Kind eine Wundererbse auf dem Friedhof von Kakariko. Nutzt die gewachsene Pflanze als erwachsener Link, um zu der Holzkiste zu gelangen. Darin befindet sich das Herzteil.

 

 

 

 

Herzteil #22

 

Wiederholt das Rennen gegen Boris und schafft es unter 1 Minute. Rollen ist schneller als laufen. Um euch den Weg nach Erhalt des Fanghakens zu sparen, könnt ihr euch am Ausgang hinter der Truhe seitlich hinstellen, langsam in Richtung Ausgang gehen und sobald die Tür zu geht zurück in den Raum mit der Truhe hüpfen. Auf diese Weise respawnt ihr am Eingang der Höhle und könnt Boris ohne Umwege nochmal herausfordern.

 

 

 

 

Herzteil #23

 

Gewinnt als Erwachsener die Goldene Schuppe beim Fischweiher am Hylia-See und taucht mit dieser im Labor am See bis zum Boden des Beckens. Sprecht daraufhin den Mann vom Labor an.

 

 

 

 

Herzteil #24

 

Auf dem Dach des Labors am Hylia-See. Benutzt eine gewachsene Erbsenpflanze, welche ihr als Kind vor dem Labor pflanzt oder benutzt die Vogelscheuchen-Polka, um als Erwachsener das Dach des Labors zu erreichen und die Leiter hinauf zum Herzteil klettern zu können.

 

 

 

 

Herzteil #25

 

Im Nordosten (GCN: Nordwesten) der Ebene von Hyrule gibt es einen einsamen Baum südlich eines Flusses. Legt eine Bombe hin und ihr findet eine unteridische Höhle. Taucht hinab mit der Goldenen Schuppe oder benutzt die Eisenstiefel um das Herzteil, welches am Boden des Wasserbeckens liegt, zu erreichen.

 

 

 

 

Herzteil #26

 

Im Haus der Skulltulas in Kakariko für 50 Goldene Skulltulas.

 

 

 

 

Herzteil #27

 

Als Erwachsener hüpft ihr in Zoras Quelle über die Eisschollen in Richtung Westen (GCN: Osten).

 

 

 

 

Herzteil #28

 

In der Eishöhle, im Raum mit dem Kompass und der Goldenen Skulltula #056, welche in einem Eisblock eingesperrt ist. Ihr findet unter dem Boden einen Kristallschalter, welchen ihr mit einer Bombe aktivieren könnt. Dadurch legt ihr das Herzteil frei.

 

 

 

 

Herzteil #29

 

Am Grund von Zoras Quelle. Erreichbar mit den Eisenstiefeln.

 

 

 

 

Herzteil #30

 

Spielt den Fröschen, welche ihr als junger Link im Zora-Fluss findet, die Hymne des Sturms vor.

 

 

 

 

Herzteil #31

 

Spielt als Kind den Fröschen im Zora-Fluss alle sechs Standardlieder vor: Zeldas Wiegenlied, Eponas Lied, Salias Lied, Hymne der Sonne, Hymne der Zeit und die Hymne des Sturms. Anschließend spielt ihr das Lied der Frösche:

Original: A-CL-CR  CU-CL-CR  CU-A-CU  A-CU-CR  CL-A
3DS: L-X-Y  R-X-Y  R-L-R  L-R-Y  X-L

 

 

 

 

Herzteil #32

 

Beim nächtlichen Truhenspiel am Marktplatz von Schloss Hyrule. Verwendet als der junge Link das Auge der Wahrheit, um in die Truhen zu schauen und auf diese Weise immer die Truhe mit dem Schlüssel zu öffnen.

 

 

 

 

Herzteil #33

 

Auf dem Dach der Gerudo-Festung. Nachdem ihr nahe ganz oben seid, findet ihr einen Vorsprung, auf welchen ihr hinauf könnt, von welchem ihr aus dem Weg zu einer Kletterwand folgt, welche euch bis nach ganz oben bringt. Anschließend verwendet ihr die Vogelscheuchen-Polka, um auf die andere Seite zur Truhe mit dem Herzteil zu gelangen.

 

 

 

 

Herzteil #34

 

Erreicht im Bogenschießen zu Pferde mindestens 1.000 Punkte. Ihr findet dieses in der Gerudo-Festung, hinter dem Gerudotal.

 

 

 

 

Herzteil #35

 

Spielt als Kind den Bolero des Feuers, um euch in den Todeskrater vor den Feuertempel zu warpen. Pflanzt eine Wundererbse, welche ihr als Erwachsener nutzen könnt, um das Herzteil zu erreichen.

 

 

 

 

Herzteil #36

 

Teleportiert euch als junger Link mittels Requiem der Geister zum Wüstenkoloss. Pflanzt eine Wundererbse am Eingang des Geistertempels. Als Erwachsener nutzt ihr die gewachsene Erbsenpflanze um das Herzteil zu erreichen. Hierzu schaut ihr in Richtung Tempel und springt im letzten Moment ab.

 

 

 

 

Items

 

Leere Flasche 1/4

 

Nachdem ihr Talon im Vorhof des Schlosses von Hyrule geweckt habt, könnt ihr in einem Gebäude auf der Lon Lon-Farm ein Hühnerspiel gewinnen.

 

 

 

 

Leere Flasche 2/4

 

Bringt alle Hühner als Junge zurück zu Anjus Gehege in Kakariko. Die Fundorte der Hühner lauten wie folgt:

 

 

 

Leere Flasche 3/4

 

Im Hylia-See nahe des Tunnels, welcher Zoras Reich mit dem Hylia-See verbindet. Ihr erreicht die Flasche mit Hilfe der Silbernen Schuppe, welche ihr beim Tauschspiel in Zoras Reich gewinnen könnt.

 

 

 

 

Leere Flasche 4/4

 

Findet die 10 Nachtschwärmer, welche auf der Ebene von Hyrule ihr Unwesen treiben. Reitet mit dem Pferd und schießt den erschienenen Nachtschwärmer mit Pfeilen ab. Ist er besiegt, steigt ihr von Epona ab und sammelt ihn in eine Flasche auf. Bringt die Nachtschwärmer, sobald eure Flaschen voll sind, in das Wachhaus am Eingang zum Marktplatz von Hyrule. Denkt daran, dass ihr maßgeblich Einfluss darauf habt, wie sie erscheinen hinsichtlich in der Richtung, in welche sie anschließend fliegen werden. Als Belohnung erhaltet ihr die Leere Flasche 4/4.

 

 

 

Stein des Wissens

 

Für 20 Goldene Skulltula im Haus der Skulltulas in Kakariko. Dieser Stein weist euch auf versteckte, unterirdische Höhlen hin.

 

 

 

 

Dins Feuerinferno

 

Als Kind findet ihr am Pfad in Richtung Schloss Hyrule im Westen (GCN: Osten) einen sprengbaren Felsen.

 

 

 

 

Farores Donnersturm

 

In Zoras Quelle. Hinter dem Baum, welchen ihr für die Goldene Skulltula #17 anrempeln könnt, lässt sich die große Wand wegsprengen.

 

 

 

 

Nayrus Umarmung

 

Hinter einer rissigen, sprengbaren Wandstelle im Norden des Wüstenkolosses.

 

 

 

 

Biggoron-Schwert

 

Schließt die Tauschgeschäfte ab, so wie es im Walkthrough beschrieben ist. Das Biggoron-Schwert verursacht doppelt so viel Schaden im Vergleich zum Master-Schwert.

 

 

 

 

Feuer-Pfeile

 

Besiegt den Endgegner vom Wassertempel und schießt, während ihr über dem Wassertempel steht und sobald die Sonne aufgeht, einen Pfeil in die Sonne. Daraufhin schwimmt ihr zur Insel, auf welcher der Pfeil landen wird.

 

 

 

 

Eis-Pfeile

 

Besteht die Herausforderungen der Gerudo Trainingsarena, so wie es im Walkthrough beschrieben ist.

 

 

 

 

Upgrades

 

Größere Deku-Kern-Tasche 1/2

 

Gewinnt das Spiel der Schießbude am Marktplatz von Hyrule.

 

 

 

 

Größere Deku-Kern-Tasche 2/2

 

Biegt am Eingang der Verlorenen Wälder nach links (GCN: rechts) ab. Ihr werdet eine Art Zielscheibe vor euch erkennen können. Schießt mit der Feen-Schleuder drei mal in das Zentrum dieser Scheibe und ihr erhaltet von einem Laubkerl ein Upgrade für die Deku-Kern-Tasche.

 

 

 

 

Mehr Dekustäbe 1/2

 

Vom Eingang der Verlorenen Wäldern aus lauft ihr nach rechts (GCN: links). Folgt dem Weg bis zu einem Areal, in welchem ihr die Brücke seht, welche aus dem Kokiri-Wald heraus führt. Ihr werdet in jenem Bereich einen Deku-Händler finden, welcher euch ein Upgrade für mehr Deku-Stäbe zum Preis von 40 Rubinen anbietet.

 

 

 

 

Mehr Dekustäbe 2/2

 

Ihr findet die Waldbühne im Verlorenen Wald, nachdem ihr vom Eingang aus links, rechts, links, rechts, rechts (GCN: rechts, links, rechts, links, links) lauft. Der Eingang dazu versteckt sich im hohen Gras, angedeutet von flatternden Schmetterlingen. Zeigt dem Publikum die Schädel-Maske.

 

 

 

 

Mehr Deku-Nüsse 1/2

 

In einer unterirdischen Höhle vor dem Eingang in die heilige Lichtung der Verlorenen Wälder. Lauft vom Eingang der Verlorenen Wälder aus links, rechts, links, rechts, geradeaus, rechts (GCN: rechts, links, rechts, links, geradeaus, links). Sprengt den Felsen in der Ecke und betretet die Höhle. Das Upgrade wird euch für 40 Rubine verkauft.

 

 

 

 

Mehr Deku-Nüsse 2/2

 

Ihr findet die Waldbühne im Verlorenen Wald, nachdem ihr vom Eingang aus links, rechts, links, rechts, rechts (GCN: rechts, links, rechts, links, links) lauft. Der Eingang dazu versteckt sich im hohen Gras, angedeutet von flatternden Schmetterlingen. Zeigt dem Publikum die Maske des Wissens.
Achtung: Aufgrund eines Bugs werdet ihr nicht in der Lage sein dieses Upgrade zu erhalten, sobald ihr als Erwachsener durch Tauschgeschäfte die Säge erlangt habt. Dieses Problem wurde erst mit Ocarina of Time 3D behoben.

 

 

 

 

Große Börse (200)

 

Für 10 gefundene Goldene Skulltulas im Haus der Skulltulas von Kakariko.

 

 

 

 

Riesenbörse (500)

 

Für 30 gefundene Goldene Skulltulas im Haus der Skulltulas von Kakariko.

 

 

 

 

Größere Bombentasche 1/2

 

Stoppt den rollenden Goronen in Goronia im Höhlendurchgang, entweder mit Bomben oder noch einfacher mit Krabbelminen.

 

 

 

 

Größere Bombentasche 2/2

 

Eines der Preise der Minenbowlingbahn am Marktplatz von Schloss Hyrule.

 

 

 

 

Goldene Schuppe

 

Fangt den größten Fisch im Fischweiher als Erwachsener. Ihr findet diesen am Baumstamm im Wasser, ähnlich wie für Herzteil #14 als Kind. Mit der Goldenen Schuppe könnt ihr am tiefsten tauchen und euch damit Herzteil #23 und Herzteil #25 ergattern (wobei letzteres auch mit Eisenstiefeln funktioniert).

 

 

 

 

Größerer Köcher 1/2

 

Preis in der Schießbude von Kakariko. Es ist das Gebäude, welches zu Zeiten des jungen Links noch nicht fertiggestellt war.

 

 

 

 

Größerer Köcher 2/2

 

Erreicht im Bogenschießen zu Pferde mehr als 1.500 Punkte. Ihr findet dieses in der Gerudo-Festung, hinter dem Gerudotal.

 

 

 

 

Doppelte Magie

 

Im Südosten (GCN: Südwesten) des Todeskraters lassen sich die dunkelbraunen Steine mit dem Stahlhammer zerschlagen. Dahinter findet ihr eine Feen-Quelle.

 

 

 

 

Doppelte Abwehr

 

In Ganons Schloss, vor der Tür zum Geister-Siegel lässt sich ein Spinnennetz an der Decke verbrennen, um Sonnenlicht in das Zimmer scheinen zu lassen. Dieses reflektiert ihr mit dem Spiegel-Schild auf das Sonnensymbol eins links (GCN: rechts) der Tür, welche zum Geister-Siegel führt. Dadurch erscheint eine Truhe mit den Goldhandschuhen, mit welchen ihr im Gebiet vor dem Teufelsturm einen riesigen, schwarzen Felsen hochheben könnt. Dahinter findet ihr die Feen-Quelle, welche euren künftigen Schaden halbiert.